Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Rheinau - Gebissen

Rheinau (ots) - Die Beamten der Polizeihundeführerstaffel wurden am Montagabend gegen 20:15 Uhr aufgrund eines Beißvorfalls zwischen zwei Hunden in die Kanalstraße gerufen. Für die erfahrenen Ordnungshüter der Hundestaffel grundsätzlich kein unbekannter Anlass. Im Laufe der Ermittlungen wurden jedoch gewisse Kuriositäten bekannt. Ein Hundehalterpärchen erfrischte sich am Ufer des Galgenbachs mit Getränken, während ihr Schäferhund ohne Leine im Wasser badete. Als eine Spaziergängerin diese Szenerie mit ihrem angeleinten Mischlingshund passierte, wurde letzterer von dem Schäferhund gebissen und dann im Fang behalten. Um diesen zum Ablassen von seinem Artgenossen zu bewegen, unternahm das Hundehalterpärchen vielfältige Versuche. Unter anderem biss die Frau ihren eigenen Vierbeiner ins Ohr und in den Nasenrücken um ihn zur Umkehr zu bewegen. Nachdem die beiden streitenden Tiere voneinander abließen, konnte festgestellt werden, dass nicht nur der Mischling verletzt wurde, auch dessen Halterin sowie die um Schlichtung bemühten Besitzer des Schäferhundes zogen sich Blessuren zu. Die Beamten der Polizeihundeführerstaffel haben Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung und eines Verstoßes gegen die Leinenpflicht eingeleitet.

/mg

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781-211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg

Das könnte Sie auch interessieren: