Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

19.03.2019 – 11:34

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Vorfahrtsverletzung in Böblingen und in Herrenberg; Polizei sucht Zeugen nach Verkehrsunfall in Herrenberg

Ludwigsburg (ots)

Böblingen: Vorfahrt missachtet

In Böblingen ereignete sich am Montag gegen 17:45 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem ein 39-Jähriger leicht verletzt wurde. Eine 40 Jahre alte Porsche-Lenkerin war auf der Freiburger Allee in Richtung der Eugen-Bolz-Straße unterwegs. Kurz nach dem Kreisverkehr achtete sie mutmaßlich nicht auf einen von rechts kommenden vorfahrtsberechtigten 39-Jährigen, der mit einem Audi aus einer Sackgasse kam und nach links auf die Freiburger Allee in Richtung Kreisverkehr einbiegen wollte. Die Porsche-Lenkerin stieß im Kreuzungsbereich mit dem Audi zusammen, wodurch der 39 Jahre alte Fahrer leichte Verletzungen erlitt. Beide Fahrzeuge waren anschließend nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 15.000 Euro geschätzt.

Herrenberg-Kayh: Unfall fordert fünf Leichtverletzte

Fünf Leichtverletzte und ein Sachschaden von etwa 6.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Montag gegen 17:00 Uhr in Herrenberg-Kayh ereignete. Eine 57-Jährige befuhr mit ihrem VW die Kreisstraße 1040 in Richtung Osteingang Herrenberg-Kayh. Dort fuhr sie im weiteren Verlauf in den Kreuzungsbereich zur Herrenberger Straße ein und stieß vermutlich aus Unachtsamkeit mit einer von rechts kommenden vorfahrtsberechtigten 36-jährigen Fiat-Lenkerin zusammen. Durch die Kollision wurde der VW nach links abgewiesen und über die Kreuzung geschleudert. Letztendlich kam der Wagen in einem angrenzenden Grünstreifen zum Stehen. Die 36-Jährige, die mit ihrem Fiat unfallbedingt im Kreuzungsbereich zum Stillstand kam, erlitt durch den Zusammenstoß sowie vier weitere Kinder, die sich ebenfalls im Fahrzeug befanden, leichte Verletzungen. Die Frau und die vier Kinder im Alter von einem Jahr, acht, zehn und elf Jahren wurden anschließend durch den hinzugezogenen Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Infolge des Unfalls waren die Autos nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Darüber hinaus befand sich die Freiwillige Feuerwehr Herrenberg mit drei Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften an der Unfallstelle.

Herrenberg: Polizei sucht Zeugen nach Verkehrsunfall

Nach einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Mühlstraße und der Zeppelinstraße in Herrenberg ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen. Der Unfall hatte sich am Montagnachmittag ereignet. Gegen 14:30 Uhr waren eine 51 Jahre alte VW-Lenkerin und ein 55-jähriger BMW-Lenker zusammengestoßen, wodurch ein Sachschaden von rund 2.000 Euro entstand. Der Verkehr wird an dieser Kreuzung durch eine Ampel geregelt, die zum Unfallzeitpunkt in Betrieb war. Um das genaue Unfallgeschehen klären zu können, werden Zeugen gebeten, die den Unfall beobachtet haben, sich mit dem Polizeirevier Herrenberg, Tel. 07032/2708-0, in Verbindung zu setzen. Insbesondere wird ein bislang unbekannter Zeuge gesucht, der sich nach dem Unfall kurz mit der 51-jährigen VW-Lenkerin unterhalten hatte.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell