Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-MG: Unfallflucht auf dem Reststrauch - Zeugen gesucht

Mönchengladbach (ots) - Das muss heftig gerumst haben, als ein bislang unbekannter Unfallverursacher auf dem ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

28.02.2019 – 13:48

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Aidlingen: Raub auf Supermarkt - Zeugen gesucht

Ludwigsburg (ots)

Nach einem Raubüberfall auf einen Supermarkt im Forchenweg in Aidlingen sucht die Polizei nach Zeugen. Nach bisherigen Erkenntnissen haben am Mittwoch gegen 22:15 Uhr zwei bislang unbekannte Täter im Eingangsbereich des REWE Marktes drei Mitarbeiter beim Verlassen des Marktes abgepasst. Unter Vorhalt einer Schusswaffe sowie eines Messers drängten die Unbekannten die Mitarbeiter in einen Büroraum und forderten die Herausgabe einer vierstelligen Bargeldsumme, die sie in einem mitgeführten schwarzen Rucksack verstauten. Die Räuber nahmen anschließend die Mobiltelefone der drei Mitarbeiter ab und schlossen die Personen in das Büro ein. Die Polizeipräsidien Karlsruhe und Ludwigsburg leiteten nach Bekanntwerden der Tat umgehend Fahndungsmaßnahmen ein, die jedoch ohne Erfolg blieben. Bei den Tätern handelt es sich um zwei Männer im Alter zwischen 20 und 25 Jahren, die etwa 165 bis 170 cm groß sind und mit ausländischem Akzent gesprochen haben. Einer von ihnen ist dünn, hat dunkle kurze Haare, braune Augen und einen dunklen Teint. Er trug zur Tatzeit eine Sturmhaube mit zwei Augenlöchern, eine Bomberjacke, eine schwarze Jogginghose, grüne Turnschuhe und eine schwarze Schusswaffe. Sein Mittäter war dick und mit einem grauen Kapuzenpullover, dessen Kapuze er über den Kopf gezogen hatte, bekleidet. Darüber hinaus trug er ein schwarz-weißes Tuch vor dem Gesicht, eine graue Jogginghose, schwarze Turnschuhe und führte ein Messer sowie einen schwarzen Rucksack mit sich. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, Tel. 07031/13-00, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell