Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

28.02.2019 – 10:30

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Steinenbronn: Einbruch in Wohnhaus; Böblingen: nach Unfall Führerschein beschlagnahmt und Vorfahrtsunfall

Ludwigsburg (ots)

Steinenbronn: Einbruch in Wohnhaus

Das Polizeirevier Böblingen, Tel. 07031/13-2500, sucht Zeugen, die am Mittwoch zwischen 18.30 Uhr und 19.45 Uhr in der Lerchenstraße in Steinenbronn Verdächtiges beobachtet haben. Noch unbekannte Täter verschafften sich über eine Terrassentür Zutritt in ein Wohnhaus und durchsuchten es anschließend. Sie stahlen einen Möbeltresor und machten sich damit aus dem Staub. Derzeit steht der Wert des Diebesguts noch nicht fest.

Böblingen: nach Unfall Führerschein beschlagnahmt

Am Mittwoch kam es gegen 18.25 Uhr in der Panzerstraße in Böblingen zu einem Unfall zwischen zwei PKW. Ein 51-jähriger Peugeot-Lenker, der von Schönaich kommend in Richtung Böblingen fuhr, musste auf Höhe der Kreuzung mit der Waldburgstraße und der Römerstraße abbremsen. Hinter dem Peugeot befand sich ein 41 Jahre alter Mazda-Fahrer, der vermutlich aus Unachtsamkeit zu spät bemerkte, dass sein Vordermann bremste und auffuhr. Während der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Polizeibeamten Alkoholgeruch bei dem 41-Jährigen fest. Ein Atemalkoholtest bestätigte die Vermutung, dass sich der Mann alkoholisiert hinter das Steuer seines Wagens gesetzt hatte. Eine Blutentnahme wurde im Anschluss durchgeführt und der Führerschein des Fahrers beschlagnahmt. Sein Mazda war aufgrund des Unfalls nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 10.000 Euro.

Böblingen: Vorfahrtsunfall

Ein Sachschaden von etwa 35.000 Euro und zwei nicht mehr fahrbereite Fahrzeuge sind das Ergebnis eines Unfalls, der sich am Mittwoch gegen 18.50 Uhr auf Kreisstraße 1055 auf Höhe der Autobahnanschlussstelle Sindelfingen-Ost ereignete. Eine 43-jährige Mercedes-Fahrerin, sie aus Richtung der Mahdentalstraße in Sindelfingen kam, wollte nach der Autobahnunterführung auf die K 1055 in Richtung Stuttgart abbiegen. Hierbei übersah sie, obwohl sie zunächst wohl an der Stop-Stelle gehalten hatte, den Peugeot eines 59-Jährigen, der in Richtung Böblingen unterwegs war. Die beiden PKW stießen zusammen und mussten anschließend abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt rund 35.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell