Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

24.07.2019 – 13:57

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots)

Friedrichshafen

Verkehrsunfall mit Automatikfahrzeug

Drei beschädigte Fahrzeuge und ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 4.500 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagnachmittag gegen 16.15 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Ravensburger Straße ereignete. Der 82-jährige Lenker eines Pkw mit Automatikgetriebe rutschte eigenen Angaben zufolge beim Einparken mit seinem Fuß vom Bremspedal ab und auf das Gaspedal. Hierdurch fuhr der Wagen zunächst über einen kleinen Baum und prallte im weiteren Verlauf gegen zwei geparkte Pkw, bevor er schließlich zum Stehen kam. Verletzt wurde niemand.

Friedrichshafen

Verkehrsunfall

Ambulant im Krankenhaus behandelt werden musste ein 59-jähriger Radfahrer nach einem Verkehrsunfall am Dienstagabend gegen 20.15 Uhr in der Colsmanstraße. Eine 23-jährige Pkw-Lenkerin befuhr die Straße "Am Sportpark" in Richtung Colsmanknoten und wollte nach rechts in Richtung Jettenhausen abbiegen. Hierbei übersah sie den aus Richtung Riedleparktunnel entgegenkommenden und vorrangberechtigten Radfahrer, dessen Ampel ebenfalls Grün zeigte, und kollidierte mit diesem. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 1.000 Euro.

Friedrichshafen-Schnetzenhausen

Streitigkeit

Zum Streit zwischen einer 46-jährigen Frau und einer Familie kam es am Dienstagnachmittag gegen 16.30 Uhr beim Pfarrhaus in Schnetzenhausen. Die stark alkoholisierte Frau hatte versucht, ein Kind der Familie zu streicheln, woraufhin die Mutter dazwischen ging und der 46-Jährigen klar machte, dass sie dies nicht wolle. Daraufhin bedrohte die Frau die Mutter sowie deren hinzugeeilten Ehemann massiv, bevor sie von Zeugen auf die Straße begleitet werden konnte und sich schließlich in ein nahegelgenes Geschäft begab. Dort konnte sie von der zwischenzeitlich verständigten Streifenwagenbesatzung angetroffen und überprüft werden. Hierbei stellte sich heraus, dass die 46-Jährige deutlich unter Alkoholeinwirkung stand. Ein Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von über drei Promille. Nachdem die Frau zuvor mit ihrem Fahrrad zum Pfarrhaus gefahren war, musste sie sich in einem Krankenhaus Blut abnehmen lassen und gelangt nun neben der Bedrohung auch wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zur Anzeige.

Friedrichshafen-Ailingen

Verkehrsunfall

Leichte Verletzungen zog sich eine 21-jährige Rennradfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen gegen 06.45 Uhr am Kreisverkehr in Ailingen zu. Die Frau befuhr die Hauptstraße und konnte vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit beim Kreisverkehr nicht mehr rechtzeitig bremsen. Sie durchfuhr mit ihrem Rad ein Blumenbeet und prallte im Anschluss gegen einen Pkw. Hierdurch kam sie zu Fall. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 2.000 Euro.

Friedrichshafen-Fischbach

Unfallflucht

Nicht unerheblichen Sachschaden verursachte ein unbekannter Fahrzeuglenker, der am Dienstag im Zeitraum zwischen 15.45 Uhr und 22.45 Uhr einen in der Spaltensteiner Straße geparkten Pkw vermutlich beim Vorbeifahren streifte. Hierdurch wurde die komplette Fahrerseite an dem Fahrzeug beschädigt, die Höhe des angerichteten Schadens dürfte bei etwa 4.000 Euro liegen. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Das Polizeirevier Friedrichshafen bittet um sachdienliche Hinweise an Tel. 07541/701-0.

Tettnang

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Montagnachmittag kurz vor 15 Uhr stellte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeipostens Tettnang im Stadtgebiet einen Motorrollerfahrer fest, der augenscheinlich mit relativ hoher Geschwindigkeit unterwegs war. Im Rahmen der folgenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der Roller eigentlich als Mofa zugelassen ist und daher nur mit gedrosselter Geschwindigkeit von etwa 25 km/h unterwegs sein dürfte. Auf Vorhalt räumte der 17-jährige Fahrer schließlich ein, den Roller technisch verändert und somit eine Maximalgeschwindigkeit von etwa 45 km/h erzielt zu haben. Da das Zweirad hierdurch führerscheinpflichtig wurde, der junge Mann aber lediglich im Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung ist, gelangt er unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und einem Verstoß gegen die Versicherungspflicht zur Anzeige.

Uhldingen-Mühlhofen

Verkehrsunfall

Leichte Verletzungen zog sich ein 58-jähriger Rennradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend gegen 20 Uhr in der Meersburger Straße zu. Der Mann war auf dem Geh- und Radweg aus Meersburg kommend in Fahrtrichtung Unteruhldingen unterwegs, als in einiger Entfernung vor ihm ein 54-jähriger Mann mit seinem Hund die Fahrbahn überquerte und auf den Gehweg trat. Zeugenangaben zufolge verlangsamte der Rennradfahrer daraufhin seine Geschwindigkeit deutlich und machte durch Zurufen auf sich aufmerksam. Dennoch machte der 54-Jährige kurz vor dem Radler einen Schritt nach vorne, sodass der 58-Jährige nach links ausweichen musste, um eine Kollision zu vermeiden. Dabei stürzte er in eine Hecke und verletzte sich an den Extremitäten. Statt sich um den Verletzten zu kümmern, beleidigten der Fußgänger und seine Begleiterin den Radfahrer mit diversen Kraftausdrücken. Zur Verkehrsunfallanzeige kommen nun noch zwei Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung hinzu.

Meersburg

Unfallflucht

Zeugen sucht die Polizei zu einer Unfallflucht, die am Dienstag im Zeitraum zwischen 17.45 Uhr und 19 Uhr auf dem Parkplatz gegenüber des Fähranlegers begangen wurde. Ein unbekannter Fahrzeuglenker prallte vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen einen ordnungsgemäß abgestellten Land Rover und beschädigte diesen im Bereich der hinteren Türe auf der Fahrerseite. Dadurch entstand Sachschaden in geschätzter Höhe von etwa 1.000 Euro. Danach entfernte sich der Verursacher unerlaubt vom Unfallort. Das Polizeirevier Überlingen erbittet sachdienliche Hinweise unter Tel. 07551/804-0.

Owingen

Verkehrsunfall

Eine Leichtverletzte, drei beschädigte Fahrzeuge sowie Sachschaden in einer Gesamthöhe von etwa 45.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstagnachmittag auf der L 195 zwischen Herdwangen und Owingen. Eine 30-jährige Autofahrerin befuhr die Strecke in Richtung Owingen und bemerkte zu spät, dass zwei vor ihr fahrende Pkw aufgrund eines langsameren landwirtschaftlichen Gespanns abbremsen mussten. Die 30-Jährige fuhr auf das Fahrzeug vor ihr auf und schob dieses noch auf den davor befindlichen Pkw. Durch die Kollision zog sich die 26-jährige Fahrerin des mittleren Fahrzeugs leichte Verletzungen zu. Sie wurde vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Zwei der drei Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Taisersdorf

Verkehrsunfall

Lebensbedrohliche Verletzungen zog sich ein 57-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr auf der K 7788 zwischen Großschönach und Taisersdorf zu. Der Mann verlor nach einer engen Linkskurve die Kontrolle über sein Motorrad und kam zu Fall. Aufgrund der dadurch erlittenen erheblichen Verletzungen wurde der 57-Jährige nach notärztlicher Erstversorgung mittels Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. An dem Zweirad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro, es war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Salem

Diebstahl aus Wohnhaus

Zwei unbekannte Täter nutzten am Dienstagnachmittag gegen 13.45 Uhr die günstige Gelegenheit und drangen durch eine offenstehende Terrassentüre in ein Wohnhaus in der Heiligenberger Straße ein. Während die Wohnungsinhaberin in einem Nebenraum schlief, entwendeten die Unbekannten eine aufgefundene Geldbörse samt Inhalt. Durch Zeugen in der Nachbarschaft wurden beide dem äußeren Anschein nach ausländischen Tatverdächtigen beim Verlassen des Objekts gesehen. Einer der beiden wird als etwa 180 cm großer Mann mit hagerer Figur, einer ovalen Gesichtsform sowie schwarzen Haaren und einem akkurat geschnittenen, schwarzen Bart beschrieben. Er trug zur Tatzeit eine dunkle Hose sowie ein helles T-Shirt. Der Polizeiposten Salem bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 07553/82690.

Rückfragen bitte an:
PHK Oliver Weißflog, Tel. 07531/995-1012

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz