Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

05.04.2019 – 14:46

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Landkreis Konstanz (ots)

Konstanz

Auseinandersetzung

Zu Streitigkeiten wurde die Polizei am Donnerstagabend, kurz nach 18.30 Uhr, in die Goethestraße gerufen. Wie sich herausstellte, hatte ein 31-Jähriger an der Wohnung einer Frau Sturm geklingelt, um mit ihr Kontakt aufzunehmen. Da die Bewohnerin daran nicht interessiert war, kam es zwischen dem Mann und einem Familienangehörigen der Frau zu einer Rangelei. Wie die Polizisten bei der Überprüfung des 31-Jährigen feststellten, bestand gegen diesen ein Vorführbefehl, wegen einer nicht bezahlten Geldstrafe. Da er den offenen Betrag nicht begleichen konnte, wurde er von den Beamten in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Konstanz

Polizei nimmt Betrunkenen in Gewahrsam

Die Nacht in der Ausnüchterungszelle der Polizei verbringen musste ein 30-jähriger Mann, der am Freitag, gegen 02.00 Uhr, in einer Gaststätte aufgefallen war. Der erheblich Alkoholisierte, der sich nicht mehr auf den Beinen halten konnte, war nicht nur zahlungsunwillig, sondern wollte auch das Lokal nicht verlassen. Als eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers eintraf und der Betrunkene nach den Polizisten zu treten versuchte, wurde er mit Handschließen gefesselt und mit Unterstützung des Rettungsdienstes, der ebenfalls verständigt worden war, aus der Gaststätte getragen. Nach seiner Untersuchung im Krankenhaus brachten ihn die Polizisten zur Dienststelle in die Ausnüchterungszelle.

Radolfzell

Vorfahrt missachtet

Sachschaden von rund 7.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Donnerstagnachmittag gegen 15.30 Uhr in der Ratoldusstraße ereignet hat. Der 60-jährige Lenker eines Lkw hatte die Schwertstraße von der Haselbrunnstraße kommend befahren und die Vorfahrt eines von rechts aus der Ratoldusstraße kommenden 72-jährigen Autofahrers missachtet. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge im Kreuzungsbereich wurde der VW-Polo erheblich beschädigt.

Radolfzell

Gestützter Radfahrer

Mit einer Platzwunde am Kopf musste ein 20-jähriger Radfahrer am Donnerstagnachmittag gegen 15.40 Uhr nach einem Verkehrsunfall in der Bismarckstraße vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Der junge Mann war in Richtung Böhringen gefahren und aufgrund eines Fahrfehlers mit seinem Rad gestürzt.

Radolfzell

Passanten angepöbelt

Deutlich alkoholisiert war ein 41-Jähriger, der am Donnerstagnachmittag gegen 13 Uhr Passanten am Bahnhofplatz anpöbelte. Die hinzugerufene Polizei, der gegenüber sich der Mann ebenfalls aggressiv verhielt, erteilte nach der Feststellung der Personalien dem 41-Jährigen einen Platzverweis. Nachdem er diesem nachgekommen war, fiel der Alkoholisierte etwa eine halbe Stunde später erneut beim Anpöbeln von Passanten auf. Eine Streifenwagenbesatzung nahm daraufhin den 41-Jährigen in Gewahrsam und brachte ihn zur Dienststelle, wo er auf richterliche Anordnung ausgenüchtert wurde.

Moos

Bauwagen aufgebrochen

Einen auf dem Gelände eines Vereins in der Kirchgasse aufgestellten Bauwagen, der dort als Jugendtreff dient, ist von einem unbekannten Täter zwischen vergangenen Sonntag und Donnerstag aufgebrochen worden. Aus einer Geldkassette, die er anschließend etwa 300 Meter vom Tatort entfernt auf dem Wanderweg Richtung Gaienhofen wegwarf, wurde ein geringer Bargeldbetrag entwendet. Der angerichtete Schaden hingegen beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges auf dem Gelände beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Gaienhofen, Tel. 07735/97100, in Verbindung zu setzen.

Singen

Alkoholisierter Autofahrer

Nahezu 1,3 Promille ergab der Alkoholtest eines 58-jährigen Autofahrers, der am Donnerstagabend gegen 22.10 Uhr von Beamten des Polizeireviers im Stadtgebiet kontrolliert wurde. Die Polizisten veranlassten bei dem alkoholisierten Pkw-Lenker die Entnahme einer Blutprobe im Krankenhaus, beschlagnahmten den Führerschein und untersagten die Weiterfahrt des Mannes.

Singen

Vorrang missachtet

Sachschaden von rund 5.000 Euro ist am Donnerstagvormittag gegen 11.10 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Georg-Fischer-Straße entstanden. Eine 64-jährige Pkw-Lenkerin hatte von der Forststraße kommend nach links in die Georg-Fischer-Straße einbiegen wollen und, nachdem ihr das von einem auf dem rechten Fahrstreifen befindlichen Autofahrer ermöglicht wurde, einen auf der linken Fahrspur herannahenden 47-jährigen Pkw-Lenker übersehen. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurden jedoch keine Personen verletzt.

Singen

Ladung rutscht vom Lkw

Als ein 65-jähriger Lkw-Lenker am Donnerstagvormittag gegen 09.45 Uhr von der B 34 aus Richtung B 31 n kommend nach links auf die L 220 in Richtung Böhringen abbog, riss ein mangelhafter Spanngurt und die geladenen Marmorplatten kamen ins Rutschen. Sie durchschlugen die rechte Ladebordwand und fielen auf den rechten Grünstreifen. Von der Polizei wurde der Lastwagenfahrer wegen mangelnder Ladungssicherheit angezeigt. Die zerbrochenen Marmorplatten mussten von Straßenmeisterei Radolfzell beseitigt werden.

Gailingen

Zu tief ins Glas geschaut

Deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung stellten Beamte des Polizeireviers Singen in der Nacht zum heutigen Freitag gegen 01.45 Uhr bei einem 52-jährigen Autofahrer fest, den sie in der Hauptstraße anhielten und überprüften. Nach einem positiven Alkoholtest, der über 1,2 Promille ergab, veranlassten die Polizisten bei dem Pkw-Lenker die Entnahme einer Blutprobe und untersagten die Weiterfahrt.

Hilzingen

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Nur im Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung ist ein 16-Jähriger, der am Donnerstagvormittag gegen 09.40 Uhr bei Geschwindigkeitskontrollen des Verkehrskommissariats Mühlhausen-Ehingen auf der B 314 bei Hilzingen aufgefallen ist. Der Jugendliche passierte mit seinem Mofa-Roller die Messstelle mit nahezu 60 km/h. Er räumte ein, sein Fahrzeug entsprechend "getunt" zu haben. Der 16-Jährige hat sich nun unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu verantworten.

Stockach

Alkoholisierte Autofahrerin verursacht Unfall

Alkohol war bei einem Verkehrsunfall im Spiel, der sich am Donnerstagabend gegen 21.30 Uhr auf der K 6177 kurz nach Raithaslach in Richtung Mahlspüren ereignete. Eine 66-jährige Autofahrerin hatte dort die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und war nach links von der Straße abgekommen. Die Polizei stellte bei der Frau, die vom Rettungsdienst zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht wurde, deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung fest. Die Beamten veranlassten deshalb die Entnahme einer Blutprobe und behielten den Führerschein der 66-Jährigen ein. Am Fahrzeug der Autofahrerin entstand lediglich geringer Sachschaden.

Stockach

Arbeitsunfall

Mit schweren Verletzungen musste ein 29-jähriger Mann am Donnerstagvormittag gegen 10 Uhr nach einem Arbeitsunfall in der Straße "Am Roßberg" vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Der Arbeiter war im Außenbereich eines Kellergeschosses mit Auffüllarbeiten beschäftigt, als er durch einen mit nur wenigen Holzlatten abgedeckten Schacht für eine vorgesehene Treppe fiel und etwa 250 Zentimeter nach unten auf den Betonboden stürzte. Der 29-Jährige erlitt hierbei diverse Frakturen an Armen und Beinen sowie Blessuren am Kopf. Gegen den Verantwortlichen der Baustelle ermittelt die Polizei nun wegen des nicht ordnungsgemäß gesicherten Treppenschachtes.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz