Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BOR: Gronau - Überladen und nicht verkehrssicher

Gronau (ots) - Auch die Kontrolle von land- und forstwirtschaftlich genutzten Fahrzeugen gehört zu den ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

22.02.2019 – 14:12

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Konstanz (ots)

   -- 

Sigmaringen

Gas- und Bremspedal verwechselt

Am Donnerstagmorgen gegen 11.00 Uhr verwechselte ein 79-jähriger Autofahrer das Gas- mit dem Bremspedal wodurch das anschließende Einparken auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes in der Friedrich-List-Straße missglückte. Der Senior fuhr zunächst über ein als Parkbegrenzung dienendes Blumenbeet und prallte anschließend gegen einen geparkten VW. In diesem Moment befand sich eine 67-jährige Frau auf der Beifahrerseite dieses Pkws und lud bei offener Tür ihre Einkäufe in ihr Fahrzeug. Durch die Kollision wurde der Pkw nach hinten geschoben und die Frau mitgerissen. Bei dem anschließenden Sturz zog sie sich mehrere Prellungen zu. Der 79-Jährige setzte die Fahrt über den Parkplatz noch einige Meter fort, touchierte einen weiteren Pkw, bevor er zum Stillstand kam. An den drei Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von über 6.000 Euro.

Mengen

Wohnungseinbruch

Auf Wertgegenstände hatte es ein unbekannter Täter abgesehen, der am Donnerstag zwischen 11.15 Uhr und 13.30 Uhr in ein Wohnhaus im Staudenweg eingedrungen ist. Anschließend durchsuchte der Unbekannte die Räume nach Diebesgut und erbeutete Bargeld und Schmuck. Zeugen, die Verdächtiges in dem Zeitraum im Staudenweg beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Mengen, Tel. 07572/5071, zu melden.

Bad Saulgau

Alkoholisierte Autofahrerin

Beamte des Polizeireviers Bad Saulgau wollten am Freitag gegen 00.30 Uhr eine 59-jährige Autofahrerin anhalten und überprüfen. Nachdem die Frau das Anhaltesignal übersah, folgten die Polizisten der Frau und konnten sie kurze Zeit später kontrollieren. Nachdem sie deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung zeigte, führten die Beamten einen Atemalkoholtest mit ihr durch. der über 1,4 Promille ergab. Daraufhin veranlassten die Beamten die Entnahme einer Blutprobe und untersagten die Weiterfahrt. Einen Antrag auf Entzug der ausländischen Fahrerlaubnis wurde gestellt.

Ostrach

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt die Polizei gegen einen unbekannten Täter. Dieser soll nach derzeitigen Ermittlungen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag die Radbolzen eines in der Walder Straße abgestellten VW-Busses gelockert bzw. teilweise entfernt haben. Der Geschädigte bemerkte bei der Heimfahrt am Donnerstag auf der L 194 ein verdächtiges Geräusch, fuhr jedoch weiter. Plötzlich löste sich das linke Vorderrad des VW-Busses, der 38-jährige Fahrer konnte sein Fahrzeug jedoch unter Kontrolle halten. Der entgegenkommende Opel eines 65-jährigen Mannes wurde vermutlich durch einen umherfliegenden Radbolzen beschädigt. Hierbei entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. Personen, die in der Nacht etwas Verdächtiges in der Walder Straße beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Bad Saulgau, Tel. 07581/482-0, zu melden.

Deggelmann, Tel. 07531/995-1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung