Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDLD: Wörth - unsinniger Trend bringt Bußgeld

Wörth (ots) - Wörth; In der letzten Zeit werden bei Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge von überwiegend ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

07.01.2019 – 13:02

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots)

Allensbach

Gegen Straßenlaterne geprallt

Sachschaden von rund 5000 Euro ist am Sonntagmorgen gegen 11.00 Uhr bei einem Unfall in der Prof.-Maier-Leibnitz-Straße entstanden. Die Lenkerin eines Fiat beabsichtigte von dort auf die B33 in Richtung Markelfingen abzubiegen. Im Gefälle einer leichten Linkskurve kam die Seniorin mit ihrem PKW dabei aus noch unklarer Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Straßenlaterne. Anschließend überschlug sich ihr PKW im angrenzenden Straßengraben und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Die Fahrerin konnte sich unverletzt aus ihrem Fahrzeug befreien. Der nicht mehr fahrbereite Fiat musste abgeschleppt werden.

Konstanz-Litzelstetten

Gegen Verkehrsschild geprallt

Mit Sommerreifen war ein aus Richtung Konstanz kommender Opel-Fahrer auf der L219 unterwegs, der am Samstagmorgen gegen 10.00 Uhr bei winterlichen Straßenverhältnissen im Kreisverkehr die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hat und gegen ein Verkehrsschild prallte. Der Fahrer, den eine entsprechende Anzeige erwartet, blieb unverletzt, der Sachschaden wird auf rund 1000 Euro geschätzt.

Reichenau

Gegen Verteilerkasten geprallt

Beim Abbiegen von der Niederzeller Straße nach links in die Riedstraße ist am Samstagvormittag gegen 11.45 Uhr der Lenker eines Ford bei winterlichen Straßenverhältnissen mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Verteilerkasten geprallt. Am PKW entstand ein Schaden von 1500 Euro, während der Schaden am Verteilerkasten auf 500 Euro geschätzt wird.

Konstanz

Gegen Leitplanken geprallt

Auf der schneebedeckten L221 ist am Samstagmorgen gegen 10.30 Uhr ein von der B33 in Richtung Wollmatingen fahrender VW Golf auf dem Gefälle ins Schleudern geraten. Dabei drehte sich das Fahrzeug und prallte gegen die seitlichen Leitplanken. Am PKW, der abgeschleppt werden musste, entstand ein Schaden von rund 4000 Euro. Die Fahrerin blieb unverletzt.

Radolfzell

Sachbeschädigung

Auf die Hauswand eines Gebäudes in der Franz-Anton-Mesmer-Straße haben Unbekannte im Zeitraum von Samstagnachmittag bis Sonntagmorgen mit gelber Lackfarbe eine Buchstaben- und Zahlenkombination gesprüht und dadurch einen Schaden von mehreren hundert Euro verursacht. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, sich unter Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Radolfzell

Fahrzeugbrand

Wirtschaftlicher Totalschaden in noch nicht bekannter Höhe ist am Sonntagabend gegen 20.00 Uhr an einem in Brand geratenen Audi A6 entstanden. Nachdem der auf der B33neu in Richtung Norden fahrende Fahrzeugbesitzer Geräusche aus dem Motorraum bemerkte und Kontrollleuchten blinkten, verließ er die Bundesstraße an der Ausfahrt Steißlingen und fuhr auf den dortigen P&R Parkplatz. Dabei traten bereits Flammen aus dem Motorraum, weshalb nach einem eigenen Löschversuch die Feuerwehr verständigt wurde. Die mit einem Löschzug aus Steißlingen angerückten Einsatzkräfte konnten jedoch nicht mehr verhindern, dass der PKW stark beschädigt wurde und abgeschleppt werden musste. Als Brandursache ist ein technischer Defekt zu vermuten.

Radolfzell

Gegen Leitplanken geschleudert

Sachschaden von mehreren tausend Euro ist am Sonntagabend gegen 20.15 Uhr bei einem Unfall auf der B33 neu bei der Abfahrt nach Markelfingen entstanden. Eine in Richtung Konstanz fahrende Lenkerin eines Twingo geriet aus noch unklarer Ursache zu weit nach links und prallte mit dem PKW gegen die Mittelleitplanken. Beim Gegenlenken schleuderte der PKW zunächst nach rechts und anschließend erneut gegen die Mittelleitplanken, bis das Fahrzeug schließlich am rechten Fahrbahnrand im Grünstreifen zum Stillstand kam. Am Twingo dürfte dabei Totalschaden von rund 5000 Euro entstanden sein, während der Schaden an den Verkehrseinrichtungen ebenfalls vierstellig ausfallen dürfte. Die junge Fahrerin blieb unverletzt.

Engen

Personen auf dem Dach

Von einem versuchten Einbruch musste zunächst ausgegangen werden, nachdem Zeugen auf dem Dach eines Discountermarkts in der Hegaustraße am Sonntagabend gegen 22.15 Uhr Personen und einen Lichtschein bemerkten. Mehrere Streifen der umliegenden Dienststelen rückten deshalb aus und konnten schließlich zwei Jugendliche antreffen, die über die Feuerleiter auf das Dach gestiegen waren um dort ungestört zu Rauchen. Gegen das Duo wird wegen Hausfriedensbruch ermittelt. Hinweise auf sonstige strafbare Handlungen haben sich bei der Überprüfung der Jugendlichen und des Gebäudes nicht ergeben.

Engen/A81

Zusammenstoß nach Überholvorgang

Beim Einscheren nach links im Anschluss an einen Überholvorgang hat am Samstagmorgen gegen 09.45 Uhr eine in Richtung Norden fahrende 61-jährige VW-Fahrerin auf der A81 die Kontrolle auf der winterlichen Fahrbahn verloren und geriet mit ihrem PKW ins Schleudern. Dabei prallte der VW zunächst gegen den überholten LKW und anschließend gegen die Leitplanken. Die Fahrzeuginsassen kamen mit dem Schrecken davon. Am nicht mehr fahrbereiten VW entstand ein Schaden von rund 12.000 Euro, während der Schaden am Sattelzug auf 6000 Euro geschätzt wird. Zur Unfallaufnahme und Bergung des PKW musste die rechte Fahrspur gesperrt werden.

Singen

Gewahrsam

In Gewahrsam genommen werden mussten am Sonntagnachmittag gegen 14.00 Uhr ein 40-jähriger Mann und seine 38-Jährige Begleitern. Mehrere Anrufer meldeten zuvor, dass die beiden stark alkoholisierten Personen auf Höhe des Waldfriedhofs auf der Fahrbahn der B34 laufen und der aggressive Mann dabei seine Begleiterin schlage und anschreie. Bereits gegen 11.45 Uhr war das Duo in ähnlicher Weise aufgefallen. Da ein dabei angedrohter Gewahrsam offensichtlich keine Wirkung zeigte, wurden die beiden Personen beim erneuten Einschreiten zur Wache verbracht. Während der 40-Jährige seinen Rausch in einer Gewahrsamszelle ausschlafen durfte, wurde die 38-Jährige nach einer ärztlichen Untersuchung in das Krankenhaus verbracht. Für die polizeilichen Maßnahmen werden sie in Kürze eine Rechnung erhalten.

Gottmadingen

Fahrzeugschlüssel entwendet

Mit laufendem Motor hat am Samstag gegen 11.30 Uhr ein Autofahrer seinen Nissan vor einer Spielothek in der Johann-Georg-Fahr-Straße abgestellt. Bei der Rückkehr zu seinem Fahrzeug nach rund 90 Minuten musste er feststellen, dass der Fahrzeugschlüssel in der Zwischenzeit von Unbekannten abgezogen und entwendet worden war. Hinweise werden an die Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, erbeten.

Bodman-Ludwigshafen

Alkoholisiert gegen Baum geprallt

Mit rund 1,9 Promille war ein Autofahrer alkoholisiert, der am Sonntagabend gegen 20.30 Uhr in der Kaiserpfalzstraße die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hat. Der Richtung Ortsmitte fahrende PKW kam zunächst nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr den seitlichen Grünstreifen und den Fußgängerüberweg und prallte schließlich gegen einen Baum. Aufgrund der Fahrzeugbeschädigungen dürfte sich das Fahrzeug auch überschlagen haben. Der Fahrer musste mit einer Kopfverletzung an der Unfallstelle notärztlich versorgt und anschließend in das Krankenhaus eingeliefert werden. Nachdem ein Atemalkoholtest entsprechend ausgefallen war, wurde bei dem Unfallverursacher eine ärztliche Blutentnahme veranlasst und der Führerschein einbehalten. Die Polizei ermittelt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Am nicht mehr fahrbereiten PKW dürfte Totalschaden in Höhe von rund 9000 Euro entstanden sein.

Stockach

Fahrzeug angefahren

Vermutlich beim Ausparken hat ein unbekannter Fahrzeugführer am Freitag gegen 14.00 Uhr einen auf dem Parkplatz eines Discounters in der Straße Stadtwall abgestellten Audi Q5 gestreift und dabei einen Schaden von rund 1500 Euro verursacht. Anschließend hat sich der Unfallverursacher ohne Schadensregulierung entfernt. Beim Tatfahrzeug könnte es sich um einen grünen Mercedes Kombi handeln. Zeugenhinweise werden an die Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, erbeten.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz