PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Konstanz mehr verpassen.

14.11.2018 – 14:35

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Konstanz (ots)

Meßkirch

Beschädigter Baum

Wie erst jetzt bei der Polizei bekannt wurde, haben unbekannte Täter in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Schloßstraße einen Baum beschädigt. Die Täter zerstörten eine Rosskastanie, indem sie den Stamm in ein Meter Höhe abrissen. Außerdem wurden mehrere Pfosten und Halblatten, auch auf der gegenüberliegenden Straßenseite beschädigt. Der Sachschaden dürfe sich auf über 1.000 Euro belaufen. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Meßkirch, Tel. 07575-2838, entgegen.

Leibertingen

Unfallflucht

Zeugen sucht die Polizei zu einer Verkehrsunfallflucht, die ein unbekannter Fahrzeuglenker am Dienstag zwischen 19.00 Uhr und 21.00 Uhr in der Rathausstraße begangen hat. Der Unbekannte beschädigte vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen gegenüber dem Rathaus abgestellten Tesla und fuhr anschließend weiter, ohne sich um den Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro zu kümmern. Personen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571/104-0, zu melden.

Herbertingen

Einbruch Ausgrabungsstätte

Ein unbekannter Täter verschaffte sich am vergangenen Wochenende gewaltsam Zutritt in den Innenbereich der archäologischen Ausgrabungsstätte im Ried zwischen Herbertingen und Hundersingen. Möglicher Weise ist der Unbekannte gestört worden, da weder Gegenstände entwendet wurden noch weitere Aufbruchsversuche unternommen wurden. Personen, die zum fraglichen Zeitpunkt Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Bad Saulgau, Tel. 07581/482-0, zu wenden.

Scheer

Schwerer Verkehrsunfall

Ein Verkehrsunfall mit vier Schwerverletzten und über 11.000 Euro Sachschaden hat sich am Dienstagabend gegen 19.00 Uhr auf der B 32 zwischen Scheer und Mengen-Ennetach ereignet. Eine 39-jährige Peugeot-Fahrerin war aus bislang ungeklärter Ursache nach einer leichten Linkskurve auf die Gegenfahrspur geraten, prallte frontal gegen einen entgegenkommenden Skoda einer 36-jährigen Frau und schleuderte anschließend in den Straßengraben, wo das Fahrzeug auf der linken Fahrzeugseite liegenblieb. Aufgrund des heftigen Zusammenstoßes erlitten beide Fahrzeuglenkerinnen und ein Mitfahrer der 36-Jährigen schweren Verletzungen. Ein fünf Monate altes Kind, welches zum Unfallzeitpunkt wegen eines Hustenanfalls kurzzeitig nicht in der Kinderschale saß, wurde aus den Armen des Mitfahrers gegen den Vordersitz geschleudert und dabei schwer verletzt. Alle Verletzten wurden vor Ort zunächst notärztlich versorgt und anschließend mit Rettungswagen in Krankenhäuser eingeliefert. Die Feuerwehren aus Scheer, Heudorf und Mengen waren mit insgesamt acht Fahrzeugen und 48 Mann vor Ort. Beide nicht mehr fahrbereiten Pkw wurden durch Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert. Die Bundesstraße musste bis gegen 21.45 Uhr gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet werden.

Deggelmann

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz