Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Ravensburg (ots) -

   -- 

Ravensburg

Trunkenheitsfahrt

Rund 2,00 Promille ergab der Atemalkoholtest eines 41-jährigen Autofahrers, der am heutigen Freitag gegen 00.00 Uhr in der Wangener Straße von Beamten angehalten und kontrolliert wurde. Nach dem positiven Alkoholtest untersagten die Polizisten die Weiterfahrt, stellten den Führerschein sicher und veranlassten im Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe. Wegen Trunkenheit im Verkehr muss der Fahrer sich nun verantworten.

Ravensburg

Einbruch in Kindergarten

Ein unbekannter Täter verschaffte sich im Zeitraum von Donnerstag ,18.00 Uhr, bis Freitag, 07.00 Uhr, gewaltsam Zutritt in einen Kindergarten in der Schulstraße und entwendete Bargeld in Höhe von rund hundert Euro. Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges beobachtet haben oder sonst sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, in Verbindung zu setzen.

Wilhelmsdorf

Fahren ohne Fahrerlaubnis / Trunkenheitsfahrt

Ein deutlich alkoholisierter Mann fiel am Donnerstag gegen 15.30 Uhr einer Zeugin im Öschweg auf, als er in ein Auto stieg und davon fuhr. Die alarmierten Beamten überprüften den Mann und stellten fest, dass dieser ohne erforderliche Fahrerlaubnis und mit rund 3,6 Promille Atemalkohol gefahren war. Die Beamten veranlassten im Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe und stellten die Fahrzeugschlüssel sicher. Wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und einer Trunkenheitsfahrt muss sich der Mann nun verantworten.

A 96 / Wangen

Pkw fing Feuer

Wegen eines brennenden Fahrzeugs am heutigen Freitagmorgen gegen 06.45 Uhr musste die A 96 teilweise voll gesperrt werden. Ein 19-jähriger Daimler-Benz-Lenker befuhr die Autobahn von Lindau kommend in Richtung Memmingen, als er auf Höhe Wangen plötzlich Rauch aus dem Motorraum quellen sah. Nachdem er sein Fahrzeug auf dem Seitenstreifen abgestellt hatte und die Motorhaube geöffnet hatte, schlugen ihm Flammen entgegen. Die Freiwilligen Feuerwehren Lindau und Weissensberg rückten mit insgesamt 52 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen aus und löschten den Brand. Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen sperrte die Autobahnmeisterei Wangen den rechten Fahrstreifen, während der Abschleppmaßnahme wurde sogar die komplette Fahrbahn für etwa 30 Minuten gesperrt. Bei dem Fahrzeugbrand ist nicht nur das Auto komplett beschädigt worden, sondern auch die Fahrbahndecke in Mitleidenschaft gezogen worden sowie drei Segmente der Schutzplanke. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Kratzer

07531/995-1016

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: