Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Pressemeldungen aus dem Landkreis Konstanz

Landkreis Konstanz (ots) - Singen

Zeugen sucht die Polizei zu einer Verkehrsunfallflucht, welche sich am Freitagabend kurz vor 20 Uhr in der Singener Ekkehardstraße ereignet hat. Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker stieß mit seinem Kfz gegen eine Fußgängerampel und beschädigte diese. Hierdurch kam es zu einer Fehlschaltung der Ampeln im Bereich der Ekkehard-/Ring-/Kreuzensteinstraße sowie der Freiheit-/Ring-/Friedinger Straße. Zeugen, welche Hinweise auf die Identität des mutmaßlichen Unfallverursachers geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Ohne sich um einen gestürzten Radfahrer zu kümmern, entfernte sich ein bislang unbekannter Pkw-Lenker am Freitagnachmittag gegen 13:20 Uhr unerlaubt von der Unfallstelle in der Singener Aluminiumstraße. Der Unbekannte hatte zuvor sein Fahrzeug in der Tiefgarageneinfahrt der Sparkasse gewendet und hierbei einen 47-jährigen Fahrradfahrer auf dem dort verlaufenden Radweg übersehen, welchem er den Weg abschnitt. Der Radler musste eine Vollbremsung einleiten, um eine Kollision mit dem Pkw zu verhindern, und kam hierdurch zu Fall. Dabei verletzte sich der 47-Jährige nicht unerheblich. Obwohl der mutmaßliche Unfallverursacher den Sturz bemerkt haben müsste, setzte er die Fahrt in seinem Pkw fort, ohne sich nach dem Befinden des Radlers zu erkundigen bzw. die Aufnahme des Unfalls zu ermöglichen. Dem Radfahrer zufolge dürfte es sich bei dem gesuchten Fahrzeug um einen silberfarbenen Mercedes-Benz C-Klasse, Typ W204, gehandelt haben. Die Polizei bittet nun Zeugen des Unfalls bzw. Personen, welche Hinweise auf die Identität des mutmaßlichen Unfallverursachers geben können, sich beim Polizeirevier Singen unter Tel. 07731/888-0 zu melden.

Konstanz

Wie der Polizei erst nachträglich angezeigt wurde, ist eine 55-jährige Frau am frühen Donnerstagmorgen zwischen 03 und 03:30 Uhr im Konstanzer Höriblick von drei jungen Männern angegangen und aufgefordert worden, Bargeld auszuhändigen. Nachdem sie verneinte, Bargeld dabei zu haben, wurde sie von einem der Männer durchsucht. Als auch hierbei kein Bargeld aufgefunden wurde, schlugen die Unbekannten die 55-Jährige zu Boden und flüchteten. Die Frau wurde hierdurch nicht unerheblich verletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Allensbach

Offenbar aus blinder Zerstörungswut verschafften sich unbekannte Täter im Zeitraum zwischen Samstag, 11.08.18, und Donnerstag, 16.08.18, Zutritt zu dem an einem Bootssteg in Allensbach liegenden Boot der DLRG und verwüsteten den Innenraum, indem sie den Inhalt eines dort vorgefundenen Feuerlöschers darin versprühten. Die Beschädigungen wurden von DLRG-Angehörigen zufällig entdeckt, das Boot wäre bei einem jederzeit möglichen Wasserrettungs-Einsatz mutmaßlich nicht oder nur verzögert einsatzbereit gewesen. Auch hier bittet die Polizei eventuelle Zeugen des Vandalismus, sich beim Polizeiposten Allensbach unter Tel. 07533/97149 zu melden.

Rückfragen bitte an:

PHK Weißflog
Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: