Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Weitere Meldung für den Landkreis Konstanz und den übrigen Präsidiumsbereich

Konstanz (ots) - Mit einer kostenlosen Busreise, Essen und Getränke, großzügigen Geschenken und möglicherweise noch der Auszahlung eines Hauptgewinns werden vorwiegend Senioren derzeit auch im Landkreis Konstanz zur Teilnahme an sogenannten Kaffeefahrten animiert. Doch mit einem billigen Ausflug haben diese Veranstaltungen üblicherweise nichts zu tun. Tatsächlich handelt es sich häufig um Werbeveranstaltungen, bei denen nicht selten minderwertige oder überteuerte Produkte angeboten werden.

Die Polizei rät:

   - Überprüfen sie die Seriosität des Anbieters. Auf der Einladung 
     sollte zum Beispiel die vollständige Adresse des Veranstalters 
     stehen, eine Postfachadresse reicht in der Regel nicht, um Ihre 
     Rechte durchzusetzen; 
   - Unterschreiben Sie nichts, was Sie nicht ganz genau verstanden 
     haben; 
   - Beachten Sie bei Verträgen das Widerrufsrecht; 
   - Sie sind nicht verpflichtet, etwas zu bestellen oder zu kaufen; 
   - Leisten Sie keine Anzahlungen, auch wenn diese als 
     Verwaltungsgebühr deklariert werden; 
   - Bei Unklarheiten über Veranstalter/Anbieter setzen Sie sich mit 
     der Polizei oder dem Ordnungsamt in Verbindung. 
     Verkaufsveranstaltungen dieser Art sind genehmigungspflichtig; 
   - Fordern Sie versprochene Geschenke ein; 
   - Notieren Sie sich die Namen von Zeugen und möglichst den 
     Wortlaut der Warenanbietung; 
   - Falls Ihnen nach der Veranstaltung die Rückfahrt verweigert 
     wird, verlangen Sie den Namen des Busunternehmers und des 
     Busfahrers; falls die Angaben verweigert werden, rufen Sie die 
     Polizei; 

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Verbraucherzentralen oder unter www.polizei-beratung.de

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: