Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

25.06.2018 – 17:14

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Konstanz (ots)

   -- 

Ravensburg

Brandalarm

Wegen einer verbrannten Pizza kam es am Freitag gegen 23.15 Uhr in der Rümelinstraße zu einem Polizei- und Feuerwehreinsatz. Anwohner hatten den Alarmton des Rauchmelders gehört und daraufhin per Notruf die Polizei verständigt. Bei Eintreffen der Streife war der Feuermelder noch immer in Betrieb, die eingesetzten Beamten stellten eine starke Rauchentwicklung in der Wohnung fest. Die gleichzeitig alarmierte Feuerwehr Ravensburg verschaffte sich Zutritt in die Räumlichkeiten und fand den Besitzer schlafend in seinem Bett vor. Er wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Im Backofen in der Küche entdeckten die Einsatzkräfte eine völlig verbrannte Pizza, die der Bewohner offenbar dort vergessen hatte.

Ravensburg

Handy gestohlen

Den Freudentaumel einer 29-jährigen Frau hat am Samstagabend nach dem Fußballspiel Deutschland-Schweden gegen 23.00 Uhr ein unbekannter Mann ausgenutzt. Beim Feiern auf dem Marienplatz umarmte der Mann die Frau und stahl ihr dabei unbemerkt das Handy, ein Samsung Galaxy S7 Edge, aus der Gesäßtasche der Hose. Bei dem Verdächtigen soll es sich um einen Schwarzafrikaner gehandelt haben, Näheres ist nicht bekannt. Sachdienliche Hinweise sind an die Polizei Ravensburg, Tel. 0751 803-0, erbeten.

Ravensburg

Frau belästigt

Ein unbekannter Täter hat am Sonntag gegen 02.00 Uhr auf einem WC einer Gaststätte in der Schussenstraße eine 29-jährige Frau sexuell belästigt. Die Frau befand sich in einer Kabine der Herrentoilette, als der Unbekannte zu ihr hereinkam und sie bedrängte. Die Frau konnte die WC-Räume verlassen, als weitere Gäste hineinkamen. Beschreibung des Unbekannten: männlich, Anfang 30, ca. 180 cm groß, normale Statur, deutsch, dunkle kurze glatte Haare, weißes T-Shirt mit dunkel-blauem Aufdruck. Hinweise sind an die Polizei Ravensburg, Tel. 0751 803-0, erbeten.

Ravensburg

Handfester Streit unter Freunden

Aus bislang unbekannten Gründen sind zwei miteinander befreundete Männer am Sonntag in der Schubertstraße in Streit geraten, in dessen Verlauf einer der Beteiligten, ein 21-jähriger Mann, von seinem 24-jährigen Bekannten krankenhausreif geprügelt wurde. Der 24-Jährige schlug und trat auf den am Boden liegenden Kontrahenten ein. Dieser wurde schwer verletzt mit dem Notarztwagen abtransportiert. Gegen den 24-Jährigen wurde Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erstattet.

Ravensburg

Kohle entzündet Karton

Zu einem Feuerwehreinsatz kam es am Sonntag gegen 22.12 Uhr in der Straße "Höhengang", nachdem von Anwohnern eine unklare Rauchentwicklung in einem Wohngebäude gemeldet worden war. Es stellte sich heraus, dass in einem Kellerabteil ein Stück glimmende Kohle auf einen Umzugskarton mit Schuhen gefallen war, der daraufhin anfing, zu qualmen. Wie das Stück Kohle auf den Karton gelangte, ist derzeit noch unbekannt. Die Kellerräume wurden durch die Freiwillige Feuerwehr unter Atemschutz betreten, das Gebäude wurde belüftet. Eine Evakuierung des Gebäudes war nicht notwendig. Es entstand kein Gebäudeschaden.

Ravensburg

Unfall unter Alkoholeinfluss

Einer Augenzeugin ist es zu verdanken, dass ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht am Sonntag gegen 16.30 Uhr rasch aufgeklärt werden konnte. Die Frau hatte sich bei der Polizei gemeldet und angegeben, dass ein Autofahrer soeben gegen die Mauer einer Gaststätte in der Tettnanger Straße gefahren sei und sich anschließend aus dem Staub gemacht habe. Da die Frau das Kennzeichen angeben konnte, fuhr eine Polizeistreife zur Adresse und traf den 47-jährigen Pkw-Lenker in seiner Garage an, wo er gerade mit einem Lackstift einen Schaden am Heck seines Autos übermalte. Er gab gegenüber den Beamten an, soeben gegen eine Mauer gefahren zu sein. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab rund 2,1 Promille. Der Pkw-Fahrer musste anschließend zu einer Blutentnahme und händigte seinen Führerschein ohne Widerspruch den Polizisten aus.

Weingarten

Vor Polizeistreife geflüchtet

Wegen Trunkenheit im Verkehr wird ein 28-jähriger Mann angezeigt, der am Samstag gegen 01.45 Uhr nach einer Verfolgungsfahrt in der Waldseer Straße von Polizeibeamten gestoppt wurde. Der Pkw-Lenker war den Polizisten zuvor aufgefallen, weil er in Ravensburg mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Baienfurt unterwegs war. Der Mann fuhr außerdem über die Kreuzung Waldseerstraße/Lägelerstraße, obwohl die Ampelanlage dort schon seit längerer Zeit für ihn Rot zeigte. Daraufhin wurde das Blaulicht und das Anhaltesignal "Stopp Polizei" eingeschaltet. Der Mann setzte die Fahrt aber mit erhöhter Geschwindigkeit weiter in Richtung Baienfurt fort und überholte kurz vor dem Ortseingang noch ein weiteres Fahrzeug. In die Ortschaft raste er mit fast unverminderter Geschwindigkeit hinein. Erst nach der Einmündung Waldseerstraße/Friedhofstraße verringerte der Fahrer seine Geschwindigkeit und hielt kurz darauf am rechten Straßenrand an. Beim Gespräch konnte Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein freiwillig durchgeführter Test ergab rund 0,9 Promille, woraufhin die Polizisten eine Blutentnahme anordneten. Der Führerschein sowie der Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.

Leutkirch

Diebstahl

Unbekannte Täter haben im Zeitraum von Donnerstag, 18:00 Uhr, bis Freitag, 07:30 Uhr, aus dem Rohbau des Center Parcs-Hauptgebäudes eine Tischkreissäge sowie eine Kappsäge im Wert von ca. 4000 Euro gestohlen. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Tel. 07561 8488-0 bei der Polizei zu melden.

Leutkirch

Kinder werfen Steine

5000 Euro Sachschaden an einem Pkw haben drei kleine Kinder am Samstagabend beim Spielen im Bereich des Friedhofs verursacht. Die Buben kamen auf die Idee, Steine den Hang hinunter in Richtung "Untere Kirchgasse" zu werfen und trafen einen geparkten Opel. Dieser wurde massiv beschädigt.

Leutkirch

Brandalarm in Asylunterkunft

Zeugen meldeten am Sonntag gegen 18.45 Uhr eine starke Rauchentwicklung im Hausflur des Asylbewerberwohnheims in der Sudetenstraße. Da es hieß, dass eine Person sich im vom Brand betroffenen Bereich befinde, wurde die Örtlichkeit beschleunigt angefahren. Die Polizeibeamten stellten beim Eintreffen fest, dass in dem Gebäude der Flur stark verraucht war, der Qualm kam aus einer Wohnung. Bei der Nachschau konnte sofort festgestellt werden, dass es sich um angebranntes Essen in einer Pfanne handelte. Die Feuerwehr Leutkirch war mit 13 Leuten, einem Einsatzfahrzeug, einer Drehleiter und einem Kommandowagen vor Ort. Außerdem war das DRK mit einem Rettungswagen, einem Notarzt und der Einsatzgruppe des DRK Ortsvereins Leutkirch am Einsatz beteiligt..

Bad Wurzach

Unfall mit zwei Verletzten

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten auf der L314 zwischen Bad Wurzach und Haidgau kam es am Sonntag gegen 16.30 Uhr. Aus bislang ungeklärter Ursache war eine 52-jährige BMW-Fahrerin nach links auf die Gegenfahrbahn gekommen und kollidierte ungebremst frontal mit einem Baum. Durch den Aufprall wurde die Fahrerin im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Sie erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshelikopter ins Krankenhaus geflogen. Ihr Kind wurde leicht verletzt mit dem Rettungswagen abtransportiert. Die L 314 war während des Rettungs- und Bergeeinsatzes voll gesperrt. Am BMW entstand Totalschaden.

Wangen

Einbruchversuch

Ein unbekannter Täter hat im Zeitraum von Sonntag, 11.30 Uhr, bis Montag, 05.00 Uhr, versucht, in eine Bäckereifiliale in der Bodenseestraße einzudringen. Der Versuch wurde abgebrochen, da der Eingangsbereich gut gesichert war. Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge in Tatortnähe beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. 07522 984-0, bei der Polizei Wangen zu melden.

Urbat, Tel. 07531 995 1017

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung