Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen für den Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Konstanz

Alkoholisierter Autofahrer

Weil er in der Wollmatinger über eine durchgezogene Fahrbahnmarkierung fuhr und dabei vermutlich auch zu schnell unterwegs war, hat eine Streife am Freitag, gegen 03.45 Uhr einen Mercedesfahrer angehalten und kontrolliert. Beim Fahrer konnte dabei deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Nachdem ein Atemalkoholtest einen Wert von rund 1,2 Promille erbrachte, veranlassten die Beamten einen Atemalkoholtest, behielten den Führerschein ein und untersagten die Weiterfahrt.

Konstanz

Alkoholisierter Autofahrer

Ohne gültige Fahrerlaubnis, aber mit rund 1,1 Promille alkoholisiert war ein Autofahrer unterwegs, der am Donnerstagnachmittag in der Oberlohnstraße angehalten und kontrolliert wurde. Während der Überprüfung und der Fahrt zum Krankenhaus, wo eine ärztliche Blutentnahme erfolgte, bedrohte er die Einsatzkräfte verbal und stieß Beleidigungen aus. Er muss sich deshalb neben Trunkenheit im Verkehr auch wegen Bedrohung und Beleidigung verantworten.

Konstanz

Von der Fahrbahn abgekommen

Vermutlich aufgrund einer medizinischen Ursache hat am Donnerstagmittag, gegen 12.45 Uhr, ein Skodafahrer auf der L219 zwischen Egg und dem Parkplatz der Mainau die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, fuhr über die Gegenfahrbahn und prallte in das seitliche Bankett. Der Fahrer und ein mitfahrendes Kind wurden vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert, dürften jedoch nur leicht verletzt worden sein. Am PKW, der mit einem Kran geborgen werden musste, entstand vermutlich Totalschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Radolfzell-Markelfingen

Alkoholisierter Autofahrer

Mit rund 1,4 Promille war ein Autofahrer alkoholisiert, den eine Streife am Freitag, gegen 01.00 Uhr in der Fichtenstraße angehalten und kontrolliert hat, nachdem zuvor Zeugen ein in Schlangenlinien und auffallend langsam fahrendes Fahrzeug gemeldet hatten. Nach einem Atemalkoholtest musste sich der Autofahrer einer ärztlichen Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein abgeben. Gegen ihn wird wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Gaienhofen-Horn

Einbruch

Vermutlich mit Körpergewalt hat ein Unbekannter im Zeitraum von Mittwoch, 16.30 Uhr bis Donnerstag, 09.30 Uhr, eine verschlossene Tür an der Rückseite des Strandbadgebäudes in der Strandbadstraße geöffnet, anschließend im Gebäude eine weitere Zwischentür eingetreten und danach vergeblich versucht, mit einem Werkzeug eine weitere Tür zur Rezeption aufzubrechen. Nach den bisherigen Feststellungen wurde aus dem Gebäude ein Laptop entwendet. Die Höhe des verursachten Sachschadens dürfte mehrere hundert Euro betragen. Zeugenhinweise werden an den Polizeiposten Gaienhofen, Tel. 07735/97100, erbeten.

Tengen

Aggressiver Bettler

Über mehrere Minuten hat am Mittwochnachmittag, gegen 14.00 Uhr, ein 42-jähriger, wohnsitzloser Mann an einer Haustür in der Randenstraße geklingelt und um Geld für sich und seine Familie sowie ein Zugticket in die Heimat gebettelt und dies auch dann fortgesetzt, nachdem ihm mitgeteilt wurde, dass kein Geld gespendet werde. Zuvor dürfte er bereits in ähnlicher Weise an anderen Wohnungen aufgetaucht sein. Der bereits wegen Sammlungsbetrug in Erscheinung getretene Mann konnte durch eine Streife des Polizeipostens angetroffen und kontrolliert werden. Ein bereits gesammelter geringer Bargeldbetrag sowie ein in Folie eingeschweißter "Spendenaufruf" wurden einbehalten und dem Mann anschließend ein Platzverweis erteilt. Weitere Geschädigte werden gebeten, sich beim Polizeiposten Engen, Tel. 07733/94090 zu melden.

Mühlhausen-Ehingen

Einbruch in Lagerraum

Wie erst nachträglich festgestellt wurde, haben Unbekannte im Zeitraum von Samstag, 10.03.2018 bis Dienstag, 13.03.2018 die Eingangstür zu einer von einem Sportclub genutzten Lagerhalle in der Straße Obere Tiefe aufgehebelt. Möglicherwiese wurden die Täter bei der weiteren Tatausführung gestört, da nach den bisherigen Feststellungen keine Gegenstände entwendet wurden.

Orsingen-Nenzingen

Zusammenstoß an der Einmündung

Beim Abbiegen von der Hegaustraße nach links in die Wahlwieser Straße ist am Donnerstag, gegen 16.45 Uhr, ein 47-jähriger Lenker eines Renault mit einem auf der Wahlwieser Straße ortsauswärts fahrenden Mitsubishi eines 18-Jährigen zusammengestoßen. An den beiden Fahrzeugen entstand dabei ein Gesamtschaden von rund 3000 Euro, die Beteiligten blieben unverletzt. Da der Mitsubishifahrer zum Unfallzeitpunkt nach rechts geblinkt haben soll, werden Zeugen des Vorfalls gebeten, sich bei der Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Eigeltingen

Fahrzeug angefahren

Vermutlich beim unachtsamen Ein- oder Ausparken hat am Donnerstag, zwischen 07.00 Uhr und 16.00 Uhr, ein unbekannter Fahrzeugführer auf dem Parkplatz der Gemeinschaftsschule im Breitleweg einen geparkten Opel gestreift und dabei am hinteren Stoßfänger einen Schaden von mehreren hundert Euro verursacht. Zeugen, die Hinweise zum Vorfall geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Hohenfels

Alkoholisierter LKW-Fahrer

Nachdem Zeugen einen in Schlangenlinien fahrenden LKW gemeldet hatten, kontrollierte eine Streife am Donnerstag, gegen 15.00 Uhr, auf der L195 das von Hohenfels in Richtung Mahlspüren i.T. fahrende Fahrzeug. Der Fahrer des aus Slowenien stammenden Fahrzeugs stand sichtlich unter Alkoholeinwirkung. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 2,3 Promille, weshalb die Einsatzkräfte eine ärztliche Blutentnahme veranlassten und den Führerschein des Fahrers einbehielten. Nachdem hinzugerufene Spezialisten der Verkehrspolizeidirektion am LKW außerdem zahlreiche Mängel festgestellt hatten, wurde auch der Weiterbetrieb des Fahrzeugs untersagt. Gegen den Fahrer wird wegen Trunkenheit im Verkehr und verschiedener Ordnungswidrigkeiten ermittelt. Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass der aus Richtung Pfullendorf kommende LKW-Fahrer auf seiner Fahrtstrecke in Richtung Stockach aufgrund seiner Fahrweise Verkehrsteilnehmer gefährdet oder mit dem Fahrzeug einen Schaden verursacht hat, werden mögliche Zeugen gebeten, sich bei der Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Stockach

Trickbetrüger

Als Mitarbeiter einer Gärtnerei hat sich am Mittwochmittag ein unbekannter Mann gegenüber einer Seniorin an deren Haustür ausgegeben und verlangte für die Grabpflege des verstorbenen Mannes einen vierstelligen Geldbetrag. Die mit der Situation überforderte Frau gab dem Unbekannten zunächst rund 100 Euro und fuhr mit ihm anschließend zu einer Bankfiliale, wo sie ihm nochmals mehrere hundert Euro ausgehändigt hat. Die Polizei warnt vor dieser Betrugsmasche und rät, fremden Personen niemals Geld auszuhändigen. Im Verdachtsfall sollte zeitnah die Polizei verständigt werden. Weitere Informationen auch unter: www.polizei-beratung.de

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: