Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe

15.02.2019 – 11:55

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA)Karlsruhe - Hund nach Vergiftungserscheinungen eingeschläfert

Karlsruhe-Rüppurr (ots)

Ein Mischlingshund musste am Mittwoch nach einem Gassigang in Karlsruhe-Rüppurr aufgrund von starken Vergiftungssymptomen eingeschläfert werden. Die Hundehalterin war zwischen 11.00 Uhr und 11.30 Uhr mit ihrem Vierbeiner an den Fußwegen "Links der Alb"/Dreisam- und Neckarstraße unterwegs und führte ihn an einer längeren sogenannten Schleppleine. Unterwegs bemerkte sie aber nicht, ob das Tier etwas aufgenommen hatte.

Nachdem die Frau zuhause ihren Hund gefüttert hatte, bekam er plötzlich Schaum im Maul. Der Tierarzt diagnostizierte schließlich eine Vergiftung und musste das Tier einschläfern.

Obwohl es in diesem Fall keinen konkreten Hinweis auf möglicherweise ausgelegte Giftköder gibt und sich dies auch nicht mehr abschließend klären lässt, will das Polizeipräsidium Karlsruhe vorsichtshalber alle Hundehalter zur besonderen Vorsicht beim Gassigang anhalten.

Ralf Minet, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell