Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe

30.11.2018 – 13:04

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Rheinstetten - Betrunkene Autofahrerin verursacht gleich zwei Unfälle

Karlsruhe (ots)

Zwei verletzte Personen sowie ein Sachschaden von mehreren tausend Euro sind die Bilanz gleich zweier Unfälle, die eine alkoholisierte Autofahrerin am späten Donnerstagabend in Rheinstetten verursachte.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Verkehrspolizei wollte die 55-jährige Fahrerin eines Renaults gegen 23:30 Uhr von Mörsch kommend nach links auf die Bundesstraße B36 abbiegen. Da die Scheiben ihres Fahrzeugs komplett vereist waren, geriet sie hierbei zu weit nach links und fuhr gegen die in der Fahrbahnmitte stehende Ampelanlage. Die Ampel wurde hierdurch erheblich beschädigt.

Ungeachtet der Kollision setzte die 55-Jährige ihr Fahrzeug zurück und fuhr anschließend entgegen der Fahrtrichtung in nordöstlicher Richtung davon. Ein der Frau aus Richtung Rastatt entgegenkommender, 50-jähriger Nissan-Fahrer erkannte die Gefahr und bremst sein Fahrzeug offenbar noch bis zum Stillstand ab, die Renault-Fahrerin kollidierte dennoch frontal mit dem stehenden Nissan.

Durch die Wucht des Aufpralls erlitt die Frau schwere Verletzungen, der 50-Jährige wurde leicht verletzt. Ein im Rahmen der Unfallaufnahme durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei der Unfallverursacherin einen Wert von über 1,3 Promille. Die ermittelnden Beamten ordneten daher die Entnahme einer Blutprobe an und behielten den Führerschein der Dame ein. Der durch die beiden Unfälle entstandene Sachschaden beläuft sich insgesamt auf etwa 9.000 Euro.

Florian Herr, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung