Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Karlsruhe (ots) - (KA) Weingarten - Haftbefehl gegen 34-Jährigen

Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe hat gegen einen 34-Jährigen am Mittwochnachmittag einen Haftbefehl beim zuständigen Amtsgericht erwirkt. Dem Beschuldigten wird schwere Brandstiftung vorgeworfen. Er soll am frühen Dienstagmorgen in einem Kellerraum eines Wohnhauses im Eulenweg in Weingarten einen Brand gelegt haben. Anschließend habe er die Bewohner des Anwesens, in dem er selbst wohnt, geweckt und auf den Brand aufmerksam gemacht. Ferner habe er über Notruf die Feuerwehr verständigt. Gegenüber den ermittelnden Polizeibeamten gab er an, dass ein Unbekannter das Feuer gelegt habe. Aufgrund der Gesamtumstände besteht jedoch ein dringender Tatverdacht gegen den 34-Jährigen. Nach den bisherigen Feststellungen der Kriminalpolizei wurden in dem Kellerraum Kartonagen angezündet. Das Feuer griff anschließend auf ein Bücherregal über. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen, bevor er sich auf die Holzverkleidung des Kellerraumes ausweiten konnte. Personen kamen nicht zu Schaden.

Dr. Tobias Wagner, Staatsanwaltschaft Karlsruhe Dieter Werner, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: