PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Heilbronn mehr verpassen.

02.12.2021 – 10:52

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 02.12.2021 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn: Drei Fahrzeuge ineinander geschoben

Bei einem Auffahrunfall auf der Heilbronner Neckartalstraße ist am Mitwochmorgen ein Sachschaden in Höhe von circa 14.000 Euro entstanden. Ein 34-Jähriger war gegen 9.15 Uhr mit seinem LKW in Fahrtrichtung Untereisesheim unterwegs. An der Einmündung zur Wimpfener Straße fuhr er auf den Renault von einem 29-Jährigen auf. Durch den Aufprall wurde der Renault in einen BMW geschoben, an dessen Steuer ein ebenfalls 29-Jähriger saß. Der Renault-Fahrer erlitt leichte Verletzungen.

Bad Rappenau: Alkoholisiert von der Fahrbahn abgekommen

Vermutlich führte die Alkoholisierung eines 50-Jährigen am Mittwochabend zu einem Unfall in Bad Rappenau. Der Mann war gegen 20 Uhr mit seinem Pkw auf der Wagnerstraße in Richtung Johann-Strauß-Straße unterwegs. In einer Rechtskurve kam der 50-Jährige nach links von der Fahrbahn ab, geriet auf den Grünstreifen, kollidierte mit dem Randstein und einer Straßenlaterne, welche durch die Wucht des Aufpralls abgerissen wurde und sich unter dem Fahrzeug verfing. Nachdem dem Mann der Versuch mit dem Auto von der Unfallstelle zu flüchten nicht gelang, blieb er am Steuer sitzen. Kurze Zeit später trafen ihn Polizeibeamte in seinem Fahrzeug an. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 8.000 Euro. Der Pkw musste abgeschleppt und die Straßenlaterne abgesichert werden. Ein Alkoholtest bei dem Mann ergab einen Wert von mindestens 1,2 Promille. Der 50-Jährige musste eine Blutprobe abgeben und wird nun mit einer Anzeige rechnen müssen.

Güglingen: Lkw beim Abbiegen mit Pkw kollidiert

Ein Lkw ist am Mittwochfrüh in Güglingen mit einem Pkw zusammengestoßen. Gegen 7 Uhr war der 18-Jährige am Steuer des Autos auf der Kreisstraße von Cleebronn kommend in Richtung Eibensbach unterwegs. Zeitgleich fuhr der 53-Jährige mit seinem Lkw aus einem an der Kreisstraße angrenzenden Feldweg und bog nach links in Richtung Cleebronn ab. Dabei übersah der Lkw-Fahrer den von links kommenden Pkw. Bei dem Zusammenstoß erlitt der 18-Jährige leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt circa 10.000 Euro.

Bad Wimpfen: Abbiegendes Fahrzeug missachtet

Zwei Autos sind Mittwochfrüh in Bad Wimpfen kollidiert. Ein 18-Jähriger war gegen 6.30 Uhr mit seinem Fiat bergab auf der Schiedstraße unterwegs. Als er nach rechts in die Neue Biberacher Straße einbog, missachtete er nach der Verkehrsinsel einen BMW. Dessen 70-jähriger Fahrer war von der Schiedstraße aus nach links in die Neue Biberacher Straße abgebogen und geradeaus gefahren. Durch die Kollision wurde der Fiat von der Fahrbahn abgewiesen und musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von circa 4.000 Euro.

Eberstadt: Wenige Fahrer zu schnell unterwegs

Bessere Bilanz bei einer Geschwindigkeitsmessung auf der Autobahn 81 bei Eberstadt: Polizeibeamte kontrollierten im Zeitraum von 15.45 Uhr bis 20.45 Uhr insgesamt 3.203 Fahrzeuge. Davon mussten lediglich 109 Fahrten beanstandet werden. Eine Person überschritt die erlaubte Geschwindigkeit von 100 Kilometern pro Stunde für PKW um 43 Kilometer pro Stunde. Die Person muss nun mit einem Fahrverbot, zwei Punkten und einem Bußgeld von 320 Euro rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Neueste Storys
Neueste Storys
Weitere Storys aus Heilbronn
Weitere Storys aus Heilbronn