PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Heilbronn mehr verpassen.

03.03.2021 – 15:33

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 03.03.2021 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots)

Buchen: Auto über Treppenstufen geschanzt - Zeugen gesucht

Ein Unbekannter überfuhr in der Nacht auf Sonntag erst eine Hecke und schanzte anschließend über mehrere Treppen hinweg. Zwischen 2 Uhr und 8 Uhr befuhr der Fahrzeuglenker mit einem Auto die Höhenstraße und bog nach links in eine Sackgasse ein. Hierbei verlor er offensichtlich die Kontrolle über sein Wagen, kam von der Fahrbahn ab und überfuhr eine Thujahecke. Anschließend ging die Fahrt weiter und führte zu einer Treppe, über deren 14 Stufen der Wagen schanzte. Das vermutlich spektakuläre Fahrmanöver beirrte den unbekannten Fahrer offensichtlich nicht und fuhr davon. An der Unfallstelle hinterließ das Unfallauto mehrere Fahrzeugteile, die von einem 1er BMW stammen. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen des Unfalls. Diese werden gebeten sich beim Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040, zu melden.

Osterburken: Pflastersteine beschädigt - Zeugen gesucht

Unbekannte beschädigten zwischen Freitag und Montag Sitzbänke in Osterburken. Die Täter begaben sich in diesem Zeitraum zu den Betonsitzbänken im Bereich des Marktplatzes und schlugen diese kaputt. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 1.000 Euro. Wie die Unbekannten und ob sie mit Werkzeugen vorgegangen sind, ist noch völlig unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bevölkerung um ihre Mithilfe. Zeugen werden gebeten sich an den Polizeiposten Adelsheim, Telefon 06291 648770, zu wenden.

Limbach: Autofahrer verletzt

Ein 19-Jähriger wurde am Dienstagabend bei einem Unfall mit seinem Auto auf der Landstraße 615 bei Limbach verletzt. Der Autofahrer befuhr gegen 21.10 Uhr die von Limbach kommend in Richtung Muckental. Hierbei kam sein Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, befuhr den Grünstreifen und touchierte die dortige Schutzplanke. Bei dem Unfall wurde der 19-Jährige leicht verletzt. Zudem entstand Sachschaden in Höhe von circa 5.000 Euro.

Billigheim-Sulzbach: Lkw-Fahrer nach Verfolgungsfahrt als Zeuge gesucht

Die Polizei sucht dringend nach einem Lkw-Fahrer als Zeuge einer Verfolgungsfahrt vom Montag in Billigheim-Sulzbach. Gegen 16.30 Uhr versuchte ein 16-Jähriger auf seinem Kraftrad vor einer Polizeistreife zu flüchten, da diese den jungen Fahrer kontrollieren wollte. Die Verfolgungsfahrt ging mit seinem frisierten Mofa von Mosbach in Richtung Sulzbach. Hierbei fuhr der 16-Jährige sein Gefährt mit bis zu 90 Stundekilometern, obwohl sein Mofa maximal auf 25 Stundenkilometer hätte beschleunigen dürfen. Während seiner Flucht überholte er in Allfeld einen kleinen Lkw oder einen Transporter rechts. Die Polizei bittet den Lkw-Fahrer sich zu melden. Weitere Zeugen des Vorfalls sollen sich ebenfalls an die Polizei wenden. Hinweise werden vom Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 8090, entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 / 104 - 1018
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell