Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn
Keine Meldung von Polizeipräsidium Heilbronn mehr verpassen.

27.01.2020 – 14:16

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 27.01.2020 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots)

Markelsheim: Reifen von Firmenfahrzeug zerstochen

Der linke vordere und der rechte hintere Reifen eines Peugeots wurde auf dem Parkplatz einer Firma in Markelsheim zerstochen. Vermutlich in der Nacht zum Sonntag beschädigten Unbekannte das Firmenfahrzeug in der Leichtenstraße. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 500 Euro. Zeugen, die im dortigen Bereich verdächtige Wahrnehmungen machen konnten, werden darum gebeten, sich bei der Polizei in Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, zu melden.

Edelfingen: Betonmischer gestohlen

Ein Betonmischer der Marke Pehl wurde in Edelfingen gestohlen. Vermutlich bereits am 20. Januar, gegen 18.30 Uhr, entwendeten Unbekannte den Betonmischer aus einer Gartenanlage im Gewann Mergentaler zwischen Edelfingen und Bad Mergentheim. Der Betonmischer war zweifach an einem Metallzaun gesichert. Beide Sicherungen, eine Stahlkette und ein Stahlseil wurden durchtrennt. Am vergangenen Montag hörte der Besitzer gegen 18.30 Uhr ein knackendes Geräusch in seinem Garten und ordnete dieses Geräusch möglichen Tieren zu. Um die "Tiere" zu verjagen wurde er lautstark worauf er ein Fahrzeug mit Anhänger wahrnehmen konnte, welches ohne Beleuchtung in Richtung Löffelstelzen wegfuhr. Es soll sich angehört haben, wie wenn die Heckklappe des Anhängers nicht geschlossen war und daher auf dem Boden schliff. Am Samstag stellte der Mann dann fest, dass sein Betonmischer entwendet worden war. Wem am vergangenen Montag im Bereich Edelfingen ein Pkw mit Anhänger aufgefallen ist, welcher einen Betonmischer geladen hatte, der wird darum gebeten, sich bei der Polizei in Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, zu melden.

Assamstadt: Zusammenstoß nach Überholmanöver

Immer wieder ereignen sich schwere Verkehrsunfälle aufgrund von fehlerhaften Überholmanövern. Dass bei einem Verkehrsunfall in Assamstadt am Freitagmittag niemand verletzt wurde, hing offensichtlich vom Zufall ab. Die Fahrerin eines Audi A3 war von Windischbuch in Richtung Assamstadt unterwegs. Vor einer leichten Rechtskurve, die in eine Senke führt, setzte sie zum Überholen eines Mitsubishis an. Als sich beide Fahrzeuge auf gleicher Höhe befanden, kam ein Passat auf der Gegenfahrbahn entgegen. Der Fahrer des Passats versuchte noch nach rechts auszuweichen. Die Überholende versuchte dies auch, touchierte hierbei jedoch den nun neben ihr fahrenden Mitsubishi. Trotz der Ausweichversuche kam es auch zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Passat. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt.

Grünsfeld: Mutwillige Zerstörung

Mutwillig wurde ein Wartehäuschen am Bahnhof in Grünsfeld zerstört. Unbekannte haben in der Nacht zum Samstag, gegen 23.20 Uhr, ein Wartehäuschen an den Gleisen am Bahnhof in Grünsfeld in Fahrtrichtung Würzburg beschädigt. Hierbei gingen die Scheiben des Schutzbaus zu Bruch. Bei den unbekannten Tatverdächtigen soll es sich laut Zeugen um vier Jugendliche handeln. Zwei sollen nach der Tat in den Zug in Richtung Würzburg eingestiegen sein, die beiden anderen entfernten sich fußläufig. Zuvor wurde offenbar auf einem Abfalleimer herumgetrampelt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Zeugen, die im Bahnhofsbereich von Grünsfeld verdächtige Wahrnehmungen machen konnten, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Tauberbischofsheim, Telefon 09341 810, zu melden.

Wertheim: Gartenhäuser aufgebrochen

Im Bereich der Kleingartenanlage am Berliner Ring in Wertheim-Wartberg, wurden mehrere Gartenhäuschen aufgebrochen. Zwischen Montag, 20. und Freitag, 24. Januar wurde mittels einer mitgebrachten Heugabel ein Gartenhäuschen aufgehebelt. Im Inneren wurden Schubladen und Schränke geöffnet und durchwühlt. Entwendet wurde hier nichts, der Schaden beläuft sich circa 100 Euro. In einer weiteren Parzelle wurde ebenfalls in ein Häuschen eingebrochen. Die Suche nach Wertgegenstände verlief ohne Erfolg. Die Tatzeit dürfte identisch zur ersten geschilderten Tat sein. Zeugen, die den Kleingartenanlagen in Wertheim-Wartberg verdächtige Wahrnehmungen machen konnten, werden darum gebeten, sich bei der Polizei in Wertheim, Telefon 09342 91890, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Heilbronn
Weitere Meldungen aus Heilbronn
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn