Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MS: Unfall auf der Autobahn 43 bei Haltern - Richtungsfahrbahn gesperrt

Haltern/Münster (ots) - Nach einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 43 bei Haltern am frühen Samstagmorgen ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachtes des schweren Raubes

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Samstag, 02.05.2019, hat ein bislang unbekannter Mann einen Penny-Markt an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

13.06.2019 – 10:38

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 13.06.2019 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots)

Bad Mergentheim: Unbekannter zwingt Rettungswagenbesatzung zu Verkehrsunfall

Eine Rettungswagenbesatzung fuhr am Mittwochabend, gegen 18.45 Uhr, auf der Wilhelm-Frank-Straße, von Edelfingen kommend, in Richtung Bad Mergentheim. Blaulicht und Martinshorn waren an, es handelte sich um eine Einsatzfahrt. Die Fahrerin eines Nissans erkannte den Krankenwagen und fuhr vorschriftsmäßig äußerst weit rechts, um ein Überholen zu ermöglichen. Gerade als der Fahrer des Sankas zum Überholen ansetzte, kam ein Fahrzeug entgegen, dessen Fahrer seine Fahrt weder verlangsamte noch auswich. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der Rettungssanitäter eine Vollbremsung einleiten und nach rechts ausweichen. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der Nissan exakt neben dem DRK-Fahrzeug, sodass es zum Zusammenstoß kam. Dies interessierte den Entgegenkommenden nicht, er setzte seine Fahrt, ohne anzuhalten, fort. Hinweise zu diesem Fahrzeug nimmt das Polizeirevier in Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, entgegen.

Bad Mergentheim-Markelsheim: 15 Weinstöcke abgeschnitten

Am Mönchsberg, Gewann Klinge, in Markelsheim, wurden zwischen Sonntag und Mittwoch insgesamt 15 Rebstöcke der Marke Acolon abgeschnitten. Der oder die Unbekannte schnitt die Stöcke circa 20 Zentimeter über dem Boden ab. Die Hintergründe sind völlig unklar. Zeugen werden darum gebeten, sich beim Polizeirevier in Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, zu melden.

Lauda-Königshofen: Ohne Helm auf dem Roller

Mit 14 darf man noch keinen Roller fahren, tut man es trotzdem, muss man mit einer Anzeige rechnen. Ohne Helm zu fahren, ist nicht nur sehr gefährlich, sondern auch verboten. Gleichzeitig ist das natürlich ein Kontrollgrund für die Polizei. Am Dienstag, gegen 17.30 Uhr, kam einer Streife der Verkehrspolizei Tauberbischofsheim auf der Pfarrstraße in Lauda-Königshofen ein Roller ohne gültiges Versicherungskennzeichen entgegen. Die junge Fahrerin trug keinen Helm, ebenso ihr Sozius. Bei dem Roller handelte es sich nicht um ein Mofa, sondern um ein fahrerlaubnispflichtiges Kleinkraftrad. Die 14-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen. Ihr Mitfahrer, Besitzer des Rollers, gelangt ebenfalls zur Anzeige.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell