Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BOR: Gronau - Überladen und nicht verkehrssicher

Gronau (ots) - Auch die Kontrolle von land- und forstwirtschaftlich genutzten Fahrzeugen gehört zu den ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-PDLD: Wörth - unsinniger Trend bringt Bußgeld

Wörth (ots) - Wörth; In der letzten Zeit werden bei Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge von überwiegend ...

01.02.2019 – 08:57

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung Polizeipräsidium Heilbronn mit einer Korrektur zum Pressebericht über einen tödlichen Verkehrsunfall am 31.01.2019 in Schwaigern, Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots)

Schwaigern: Tödlicher Verkehrsunfall, Korrektur der Schadenshöhe

Am 31.01.2019, gegen 17.20 Uhr, kam es auf der B 293, Höhe Schwaigern zu einem schweren Verkehrsunfall bei dem eine Person getötet und mehrere Personen teilweise schwer verletzt wurden. Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein 72-Jähriger mit seinem Skoda die B 293 in Fahrtrichtung Heil-bronn. Aus bisher nicht bekannter Ursache kam er nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem, mit Salz beladenen, Anhängerzug. Durch den Aufprall schleuderte der Skoda nach rechts und wurde frontal von dem, ebenfalls in Richtung Heilbronn, fahrenden Ford einer 55-Jährigen, auf der rechten Fahrzeugseite erfasst. Bei der Erstmeldung des Unfalls durch das Polizeipräsidium Heilbronn kam es in puncto Sachschaden zu einer Fehlmeldung. Der tatsächlich entstandene Sachschaden wird auf circa 100.000 Euro geschätzt. Wir bitten dies zu entschuldigen und bitten zudem darum, dies bei der Berichterstattung zu berücksichtigen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 17
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell