Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 29.11.2018 mit einem Bericht aus dem Neckar-Odenald-Kreis (Nachtrag)

Heilbronn (ots) - Waldbrunn: Zwei Personen bei Frontalkollision verletzt

Bei einem Frontalzusammenstoß in Waldbrunn sind am Mittwochabend ein 63-Jähriger und eine 55-Jährige verletzt worden. Gegen 19.15 Uhr war der Mann mit seinem Lkw-Gespann aus Richtung Wagenschwend kommend in Richtung Waldbrunn unterwegs. Im Bereich einer lang gezogenen Rechtskurve kam sein Fahrzeug aus bisher nicht bekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn und teilweise in den linken Grünstreifen. Beim Zurücklenken auf die rechte Fahrspur kam dem 63-Jährigen der Skoda der 55-Jährigen entgegen, die in Richtung Wagenschwend fuhr. Die Frau versuchte noch mit ihrem Pkw nach links auszuweichen. Dabei prallten die Fahrzeuge jedoch frontal aufeinander. Der Lkw wurde um 90 Grad nach rechts geschleudert und kam mit der Front im Straßengraben stehen. Währenddessen drehte sich auch der Pkw und blieb im linken Grünstreifen stehen. Beide Personen zogen sich Verletzungen zu. Die 55-Jährige wurde schwer verletzt von einem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der LKW-Fahrer suchte ebenfalls ein Krankenhaus auf. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von circa 15.000 Euro. Während der Unfallaufnahme der Polizei und der Arbeit des Abschleppdienstes war die Landesstraße voll gesperrt. Die freiwillige Feuerwehr Waldbrunn war mit 43 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen vor Ort.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 18
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: