Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

22.11.2018 – 10:20

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

Heilbronn (ots)

Hohenlohekreis

Bretzfeld - Autobahn 6: Dieseldiebe am Werk

Eine böse Überraschung erlebte ein Lkw-Fahrer am frühen Donnerstagmorgen nach einer Rast auf dem Autobahnparkplatz der A 6. Er hatte seinen Truck in der Zeit zwischen Mittwoch, 13.45 Uhr, und Donnerstag, 4.50 Uhr, nahezu vollgetankt auf dem Parkplatz Galgenberg bei Bretzfeld in Fahrtrichtung Mannheim abgestellt. Als er seine Fahrt fortsetzen wollte musste er feststellen, dass der Tank seiner Zugmaschine leer war. Offenbar hatten Diebe während der Ruhepause des 33-Jährigen unbemerkt etwa 600 Liter Dieselkraftstoff geschläuchelt. Wer die Spritdiebe beobachtet hat, oder sachdienliche Hinweise zu der Tat geben kann, wird gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Weinsberg, Telefon 07134 5130, zu melden.

Öhringen: Schild und Auto beschädigt und davongefahren

Auf dem Herrenwiesenparkplatz in Öhringen hat sich am Mittwoch eine Unfallflucht ereignet. In der Zeit zwischen 13 und 23 Uhr, war ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen ein Verkehrsschild gefahren. Das Schild knickte dadurch ab, fiel auf einen daneben geparkten Audi A3 und beschädigte diesen am Dach. Insgesamt entstandene mehrere hundert Euro Sachschaden. Der Unfallverursacher fuhr jedoch weiter, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Die Öhringer Polizei sucht nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Hinweise zu dem Flüchtigen können unter der Telefonnummer 07941 9300 gemeldet werden.

Öhringen: Kundin beleidigt und belästigt

Die Öhringer Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall in einem Supermarkt in der Haller Straße in Öhringen-Cappel am Mittwochmorgen. Eine 40-Jährige wollte dort, gegen 8.20 Uhr, einkaufen und war gerade dabei, einen Einkaufswagen holen, als sie plötzlich Pfiffe und Rufe hörte. Als sie sich deshalb umdrehte, sah sie zwei Unbekannte auf sich zu rennen. Die Frau bekam es mit der Angst zu tun und flüchtete in den Einkaufsmarkt. Dort suchte sie Hilfe bei einer anderen Kundin, während die zwei Männer ebenfalls den Markt betraten. Nach Aussagen der 40-Jährigen suchten diese dann offensichtlich Blickkontakt zu ihr und belästigten sie mit obszönen Gesten. Daraufhin wandte sich die verängstigte Frau an eine Mitarbeiterin, die sie schließlich in einen Nebenraum brachte. Die Männer verließen danach das Geschäft, ohne etwas zu kaufen und fuhren mit einem silbernen BMW weg. Anhand des abgelesenen Kennzeichens konnte das Duo schnell ermittelt werden. Es handelt sich um einen 20-Jährigen und seinen 25 Jahre alten Begleiter. Die beiden bestreiten die Vorwürfe. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls. Insbesondere die Kundin, die beim Betreten des Marktes von der Frau um Hilfe gebeten wurde, sollte sich auf dem Polizeirevier Öhringen, Telefon 07941 9300, melden.

Kupferzell: Aufgefahren - 8.000 Euro Sachschaden

Nicht aufgepasst hat offenbar ein 24-jähriger Verkehrsteilnehmer am Mittwoch, gegen 7.30 Uhr, bei Kupferzell. Er war mit seinem Mercedes Sprinter auf der Bundesstraße 19 von Westernach in Richtung Kupferzell unterwegs. Als auf Höhe der Autobahnanschlussstelle der Verkehr ins Stocken geriet, bemerkte er dies vermutlich zu spät. Er konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den vor ihm befindlichen Ford Fiesta eines 39 Jahre alten Mannes auf. Sein Kleinwagen wurde durch die Wucht des Aufpralls noch auf den davor haltenden Mercedes-Transporter eines 52-jährigen Fahrzeugführers aufgeschoben. Verletzt wurde bei dem Auffahrunfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 14
E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell