Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 14.10.2018 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots) - Siegelsbach: Kind schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt ein Kind bei einem Unfall in Siegelsbach am vergangenen Freitagmittag. Der Siebenjährige spielte auf dem Gehweg der Wagenbacher Straße, lief offenbar plötzlich auf die Fahrbahn und prallte dort seitlich gegen einen gerade vorbeifahrenden PKW. Der Junge wurde nach dem Aufprall auf die Straße geschleudert.

Heilbronn: Unfallursache Alkohol?

Einen Wert von weit über zwei Promille ergab der Atemalkoholtest eines 41-Jährige nach einem Unfall am Samstagabend in Heilbronn. Der Mann fuhr mit seinem PKW auf der Römerstraße. Als sein Opel Corsa nach rechts von der Fahrbahn abkam, prallte er mit großer Wucht gegen einen geparkten Opel Insignia, der nach vorne auf einen dort stehenden Peugeot geschoben wurde. An den beiden Opel entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der 41-Jährige blieb unverletzt. Er musste allerdings zu einer Blutentnahme mitkommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Heilbronn: Steinewerfer gesucht

Einen lauten Schlag hörte ein 68-Jähriger, als er am Samstagmittag, kurz vor 13 Uhr auf der Neckartalstraße in Richtung Untereisesheim fuhr. Unmittelbar nach der Brücke unter dem Saarlandkreisel bei Heilbronn-Böckingen fielen zwei Gegenstände, eventuell Steine, auf die Motorhaube seines Audis und verursachten dort kleine Dellen. Die Polizei sucht Zeugen, die zur tatrelevanten Zeit auf der Brücke verdächtige Personen gesehen haben. Hinweise gehen an das Polizeirevier Böckingen, Telefon 07131 204060.

Kirchardt: Bierkrug über den Kopf geschlagen

Eine Schlägerei in der Neulandstraße in Kirchardt, bei der ein Mann verletzt wurde, meldeten Passanten am Samstagabend. Es stellte sich heraus, dass ein 44-Jähriger kräftig alkoholischen Getränken zugesprochen hatte und sich laut Zeugen "vor lauter Übermut" selbst seinen Bierkrug gegen den Kopf geschlagen hatte. Dabei erlitt er so erhebliche Verletzungen, dass er vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren werden musste.

Ittlingen: Dreister Dieb

Die Polizei sucht einen dreisten Dieb, der am Samstagvormittag in Ittlingen ein Fahrrad gestohlen hat. Gegen 11.30 Uhr stellte ein 17-jähriger Zeitungsausträger sein Mountainbike in der Straße Heppich ab und ging zu einem zehn Meter entfernten Haus, um eine Zeitung einzuwerfen. Als er sich umdrehte, war das Fahrrad weg. Es handelte sich um ein Mountainbike der Marke CUBE. Es ist mattschwarz und hat eine rote Gabel sowie einen rot-weißen Sattel. Hinweise auf den Verbleib des Fahrrads gehen an das Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262 60950.

Heilbronn: Fußgänger angefahren und geflüchtet

Obwohl er einen Fußgänger angefahren und verletzt hatte, flüchtete ein Unfallverursacher am Samstagabend. Der Unbekannte befuhr den Parkplatz am Weipertzentrum in der Etzelstraße. Er fuhr derart auf einen Fußgänger zu, dass dieser zur Seite springen musste. Trotzdem blieb sein Wagen an der Hand des Fußgängers hängen. Als dieser laut schrie, hielt der Autofahrer an und sagte, das hier sei doch kein Fußweg und fuhr dann weiter. Von seinem PKW ist bekannt, dass es sich um einen silbernen Opel Astra mit einem rumänischen Kennzeichen handelt. Hinweise werden erbeten an das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500.

Heilbronn: Geschädigte gesucht

Die Polizei sucht eine Frau, die in der Nacht zum Sonntag in Heilbronn von drei jungen Männern belästigt wurde. Zeugen meldeten um 2.20 Uhr, dass das Trio auf dem Bahnhofsvorplatz eine Frau belästige. Einer der Unbekannten habe ihr an den Po gefasst. Die Frau ging zur Seite und forderte die Männer auf, sie in Ruhe zu lassen. Die Polizei konnte kurz darauf einen der Gruppe vor dem Bahnhof festnehmen. Der 33-jährige Litauer stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Gegenüber der Polizei war er äußerst aggressiv und beleidigte Polizeibeamtinnen. Er musste daraufhin in eine Zelle, um seinen Rausch auszuschlafen. Die Polizei sucht die junge Frau, die sich unter der Telefonnummer 07131 104-2500 beim Revier in Heilbronn melden möchte.

Neuenstadt: Wer nicht hören will.....

Mehrere Anzeigen wegen Beleidigung laufen gegen einen 22-Jährigen, der in der Nacht zum Sonntag im Rahmen einer Abi-Feier in Neuenstadt-Stein zwei Polizisten und zwei Sicherheitsleute beleidigte. Warum er so entgleiste und seine Tat auch noch selbst mit seinem Smartphone aufnahm, ist noch unklar.

Abstatt: Unfallverursacher gesucht

Die Polizei sucht einen Unbekannten, der am vergangenen Donnerstag in Abstatt mit einem gelben Fahrzeug einen Unfall verursachte. Eine 67-Jährige hatte ihren Fiat Tipo in der Zeit zwischen 15 und 16.30 Uhr in der Lindenstraße, vor dem Gebäude Nummer 81 geparkt. Während ihrer Abwesenheit fuhr der Unbekannte, der offenbar auf dem Gehweg unterwegs war, mit seinem Gefährt gegen die rechte Seite des Tipo. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf über 1.000 Euro. An den Beschädigungen waren gelbe Antragungen zu erkennen. Hinweise werden erbeten an das Polizeirevier Weinsberg, Telefon 07134 9920.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: