Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

14.08.2018 – 10:05

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 14.08.2018 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots)

Heilbronn: Mischpulte und Mikros gestohlen

Mischpulte, Mikrofone, Endstufen und andere Geräte in einem Wert von mehreren zehntausend Euro stahlen Unbekannte am vergangenen Wochenende in Heilbronn. Die Einbrecher schnitten ein Loch in die Wand einer Halle in der Pfaffenstraße und transportierten ihre Beute ab. Da eines der Mischpulte zusammen mit der Transportbox rund 160 Kilogramm wiegt, geht die Polizei von mindestens zwei Tätern aus. Außerdem müssen die Langfinger ein geeignetes Fahrzeug oder einen Anhänger benutzt haben. Wer in der Zeit zwischen Samstagmittag und Montagmorgen im Gewerbegebiet Böllinger Höfe, im Bereich der Pfaffenstraße, verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder sonstige Hinweise auf die Täter geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 28330 beim Polizeiposten Heilbronn-Neckargartach zu melden.

Kirchardt-Berwangen: PKW in Flammen

Ein brennender PKW in der Hausener Straße in Berwangen wurde am späten Montagabend gemeldet. Wie sich herausstellte, stand ein abgemeldeter PKW, der seit längerer Zeit nicht benutzt wurde, in Flammen. Die Kirchardter Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers verhindern. Die Brandursache ist unklar.

Eppingen-Elsenz: Einbruch ohne Beute

Ohne Beute trollten sich Einbrecher in der Nacht zum Montag, nachdem es ihnen nicht gelang, in das Gebäude des Kiosks am Elsenzer See einzudringen. Die Unbekannten zerschlugen mit einem Stein eine Glasscheibe, um in die Küche des Kiosks zu gelangen. Sie ergriffen vermutlich die Flucht, als die akustische Alarmanlage einschaltete. Verdächtige Beobachtungen im Bereich des Kiosks in der Nacht von Sonntag auf Montag möchten dem Polizeirevier Eppingen, Telefon 07262 60950, gemeldet werden.

Heilbronn: Diebe auf der Baustelle

Eine Bautüre in einem Rohbau im Heilbronner Floßhafenweg schlugen Unbekannte am vergangenen Wochenende ein. Anschließend stahlen sie aus dem auf dem Bundesgartenschaugelände stehenden Gebäude Kabeltrommeln und Maschinen. Die Polizei hofft, dass jemand verdächtige Personen oder ein Fahrzeug in dem Bereich beobachtet hat und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07131 104-2500 zu melden.

Heilbronn: Zwei Verletzte bei Unfall

Leichte Verletzungen erlitten die Insassen eines Mercedes bei einem Unfall am Mittwochnachmittag in Heilbronn. Ein 35-Jähriger fuhr mit seinem Renault auf der Südstraße und bemerkte offenbar zu spät, dass der PKW vor ihm gebremst wurde. Durch die Wucht des Aufpralls seines Wagens gegen das Heck des Mercedes erlitten die 19 Jahre alte Fahrerin und ihr 47-jähriger Beifahrer leichte Verletzungen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf knapp 10.000 Euro.

Cleebronn: Das hätte schlimmer ausgehen können

Glück im Unglück hatte ein Müllarbeiter bei einem Unfall am Montagmorgen in Cleebronn. Der 32-Jährige leerte Mülleimer in den Müllwagen in der Hindenburgstraße und wollte die Fahrbahn überqueren. Dabei übersah er offensichtlich den PKW einer heranfahrenden 21-Jährigen. Deren Smart fuhr dem Mann über den Fuß, wobei dieser leichte Verletzungen erlitt. Er wurde vom Rettungsdienst zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Leingarten: Ölalarm auf der Straße

Eine Ölspur in Leingarten meldeten Verkehrsteilnehmer am Montagmittag. Wie sich herausstellte hatte ein LKW aufgrund eines technischen Defektes eine größere Menge Hydrauliköl verloren. Aufgrund durch die Öllache fahrender Autos wurde das Öl recht schnell auf der Heilbronner Straße und in angrenzende Straßen verteilt. Die Polizei und die alarmierte Leingartener Feuerwehr mussten die Ortsdurchfahrt sperren, bis eine hinzugerufene Spezialfirma die Fahrbahnen gereinigt hatte.

Neckarsulm: Schlecht gelaufen

Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt derzeit die Neckarsulmer Polizei gegen einen Jugendlichen. Im Zuge dieser Ermittlungen wurde dessen Vater auf das Revier zur Vernehmung vorgeladen. Da den Beamten bekannt war, dass auch dieser keinen Führerschein hat, wurde überprüft, auf welche Weise er den Heimweg antrat. Und siehe da, der 34-Jährige begab sich mit einem Auto auf den Heimweg und konnte von der Polizei angehalten werden. Nun wartet auch auf ihn eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Gundelsheim-Obergriesheim: Autofahrer verletzt

Auf dem Dach blieb der Wagen eines Mannes liegen, der am Montagnachmittag auf der nassen Straße zwischen Gundelsheim und Obergriesheim offensichtlich zu viel Gas gegeben hatte. Der VW Polo geriet in einer Rechtskurve ins Schleudern, kam nach links von der Straße ab, fuhr einen Leitpfosten sowie mehrere kleine Bäume um und kippte an einer steilen Böschung um. Der 58 Jahre alte Fahrer musste vom Rettungsdienst mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus gefahren werden.

Heilbronn: Unfallverursacher gesucht

Fast 2.000 Euro Sachschaden richtete ein Unbekannter am Sonntagvormittag bei einem Unfall in Heilbronn an und flüchtete. Ein 18-Jähriger parkte seinen VW Polo kurz vor 10.30 Uhr in der Lohtorstraße auf dem Käthchenhofparkplatz. Als er gegen 13 Uhr zurückkam, war der Wagen vorne rechts beschädigt. Offenbar blieb der Unfallverursacher mit seinem PKW beim Ein- oder Ausparken an dem Polo hängen. Am Montagvormittag parkte ein 28-Jähriger um 11 Uhr seinen Ford Focus nur für eine Viertelstunde auf dem Parkplatz beim Kaiser´s-Turm. In dieser kurzen Zeit fuhr ein Unbekannter mit seinem Auto gegen den geparkten Wagen, an dem Sachschaden in Höhe von über 1.000 Euro entstand. Auch dieser Unfallverursacher flüchtete, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Hinweise in beiden Fällen werden erbeten an das Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104-2500.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell