Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-PDLD: Wörth - unsinniger Trend bringt Bußgeld

Wörth (ots) - Wörth; In der letzten Zeit werden bei Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge von überwiegend ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

08.03.2019 – 13:28

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Wutöschingen: Auffahrunfall vor roter Ampel - Autofahrer klagt über Schmerzen - Verursacher fährt heim

Freiburg (ots)

Einen Auffahrunfall hat es am Donnerstag zur Mittagszeit auf der B 314 bei Wutöschingen gegeben, bei dem der Verursacher nach einem kurzen Gespräch mit seinem Unfallgegner einfach heimfuhr. Gegen 12:20 Uhr hatte ein 30-jähriger mit seinem Opel vor der roten Ampel an der Wutachbrücke angehalten. Ein nachfolgender 83-jähriger Ford-Fahrer fuhr leicht auf. Nach der Karambolage stieg dieser aus, begutachtete die Schäden, war der Meinung, dass eh nichts passiert sei und verließ die Unfallstelle, obwohl der Opel-Fahrer über Schmerzen klagte und um die Benachrichtigung des Rettungsdienstes gebeten hatte. Dieser kam nach Eintreffen der Rettungskräfte zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus. Der mutmaßliche Unfallverursacher konnte von der Polizei zu Hause angetroffen werden. Sein Kennzeichen war bekannt. An den beiden Autos entstanden nur geringe Sachschäden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 8316-201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell