Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

28.01.2019 – 15:10

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Titisee-Neustadt: Gemeinschädliche Sachbeschädigung
Sabotage; Tatverdächtiger eines Trickdiebstahls festgenommen; Kontrolle von drei Jugendlichen bringt Betäubungsmittel zu Tage

Freiburg (ots)

Breitnau - Gemeinschädliche Sachbeschädigung / Sabotage

Im Zeitraum von Freitag auf Samstag, 25./26.01.2019, zwischen 15:00 - 12:00 Uhr verschaffte sich bisher unbekannter Täter Zutritt zur Turnhalle mit Hallenbad der Gemeinde Breitnau. Im Bereich der Küche wurde mutwillig ein Wasserhahn geöffnet, sodass Wasser in der ganzen Küche ausfloss und bereits in das Untergeschoss durchsickerte.

Am Sonntag, 27.01.2019 wurde im Hallenbad bemerkt, wie es im Bereich der Ruheräume vor der Sauna Wasser durch die Decke tropfte. Ursache war auch hier ein im Vorraum zur Sporthalle im Erdgeschoss vorsätzlich geöffneter Wasserhahn, wodurch der Vorraum, der Putzraum und ein weiterer Versorgungsraum unter Wasser gesetzt wurden. Dem Täter kam es offensichtlich darauf an, den Bürgern, Schülern und Vereinen als Nutzer der Turnhalle der Gemeinde Breitnau zu schaden, zumal am Wasserablauf so manipuliert wurde, dass ein Auslaufen des Wassers in den Raum sichergestellt war.

Über die genaue Schadenshöhe ist noch keine Aussage möglich.

Die Gemeinde Breitnau, vertreten durch Herrn Bürgermeister Haberstroh, setzt für Hinweise, die zur zweifelsfreien Ermittlung des Verursachers und Tatnachweis führen, eine Belohnung in Höhe von 5.000 EUR aus.

Hinweise bitte an der ermittelnden Polizeiposten Hinterzarten, Tel. 07652 (91770)

Titisee-Neustadt - Tatverdächtiger eines Trickdiebstahls festgenommen

Ein aufmerksamer Angestellter eines Geschäfts in Titisee bemerkte am Sonntag, 27.01.2019, kurz vor 16:00 Uhr drei Personen, die er aufgrund einer Videoaufzeichnung eines am 22.01.2019 in diesem Geschäft gemeinschaftlich begangenen Diebstahls wiedererkennen konnte. Durch die verständigte Streife des Polizeireviers Titisee-Neustadt konnte noch ein Tatverdächtiger angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Die beiden anderen Personen waren zuvor bereits geflüchtet. Es handelte sich um einen 64-jährigen, aus dem osteuropäischen Raum stammenden Mann. Er wurde nach erkennungsdienstlicher Behandlung und Erhebung einer Zustellungsbevollmächtigung wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die weiteren Ermittlungen werden durch den Polizeiposten Hinterzarten durchgeführt.

Löffingen - Kontrolle von drei Jugendlichen bringt Betäubungsmittel zu Tage

Am Samstag, 26.01.2019 wurden kurz nach 22.30 Uhr beim Bahnhof in Löffingen drei Jugendliche durch eine Streife des Polizeireviers Titisee-Neustadt kontrolliert.

Bei der Durchsuchung der drei Personen wurde bei dem 14-jährigen polizeibekannten Jugendlichen drei Minigriptütchen mit Marihuana in geringer Menge, diverse rezeptpflichtige Tabletten, eine Ecstasy-Tablette als auch eine Feinwaage mit Restanhaftungen einer betäubungsmittelverdächtigen Substanz aufgefunden. Der 14-Jährige wurde in Gewahrsam genommen und später auf dem Polizeirevier Titisee-Neustadt seinem Vater übergeben. Die beiden anderen 16 und 17 Jahre alten Jugendlichen kommentierten den Abtransport des 14-Jährigen mit beleidigenden Kraftausdrücken gegenüber den einschreitenden Beamten. Gegen sie wird auch ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung eingeleitet.

Medienrückfragen bitte an:
Clemens Winkler
Polizeipräsidium Freiburg
Telefon: 07651/9336-110
E-Mail: roland.zaubitzer@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell