Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Freiburg: Versuchter Handtaschenraub - Radfahrerin verteidigt ihre Umhängetasche auf Kosten eines Sturzes - Kripo sucht Zeugen

Freiburg (ots) - STADTKREIS FREIBURG

Leicht verletzt wurde am Donnerstagmorgen (8. November), gegen 06.30 Uhr, eine 33-jährige Radfahrerin bei einem versuchten Handtaschenraub in der Reischstraße (Oberau). Die Frau fuhr in Richtung Runzstraße, als plötzlich ein von hinten heranfahrender Fahrradfahrer nach ihrer im Fahrradkorb liegenden Umhängetasche griff. Zur Sicherung der Tasche war die Frau auf einer der beiden Trageschlaufen gesessen und hielt nun zusätzlich die Tasche fest. Als der Unbekannte weiter daran zog, kam die 33-Jährige zu Fall und stürzte gegen ein geparktes Auto. Der Täter entkam unerkannt, aber auch ohne Beute.

Er wird wie folgt beschrieben:

Männlich, 20 bis 30 Jahre alt, helle Hautfarbe, möglicherweise Osteuropäer. Auffällig waren seine sehr starken Augenringe. Bekleidet war er mit einer türkisfarbenen Steppjacke und einer grauen Wollmütze.

Das Fahrrad des Täters kann nicht näher beschrieben werden.

Die Kripo Freiburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 0761/882-5777 (rund um die Uhr besetzt).

wr

Medienrückfragen bitte an:
Walter Roth
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 882-1013
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: