PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Freiburg mehr verpassen.

24.09.2018 – 14:50

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Polizeirevier Müllheim - Einbrecher wieder unterwegs - Polizei bittet um Wachsamkeit

Freiburg (ots)

In den vergangenen Wochen wurden der Polizei in Müllheim wieder vermehrt Wohnungseinbrüche angezeigt. Die Einbrüche fanden überwiegend in Müllheim, Neuenburg und Staufen statt. Aber auch Bad Krozingen, Auggen, Buggingen und Eschbach waren betroffen. In einigen Fällen blieb es beim Versuch und die Täter scheiterten an stabilen Schließverhältnissen. In Müllheim gelang es den Tätern allerdings am vergangenen Wochenende, über ein gekipptes Fenster in ein Wohnhaus zu gelangen und Bargeld und Schmuck im Wert von über 30.000 Euro zu erbeuten. Aus einem weiteren Wohnhaus in Müllheim ließen die Eibrecher über 10.000EUR Bargeld mitgehen. Das Polizeirevier Müllheim wird in den kommenden Wochen mit verstärktem Personaleinsatz unterwegs sein. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei die Bevölkerung um Aufmerksamkeit und Mithilfe. Sollten Sie verdächtige Wahrnehmungen zu fremden Personen und Fahrzeugen machen, welche in Ihrem Wohngebiet unterwegs sind, scheuen Sie sich bitte nicht, das Polizeirevier Müllheim, Tel. 07631-17880, zu kontaktieren. Wir sind rund um die Uhr für Sie da. Wie sie sich schützen können, z.B. durch abschließbare Fenstergriffe oder Schließtechniken in Ihrem Haus oder grundlegend keine gekippten oder offenstehenden Fenster/Türen bei Abwesenheit oder im Schlaf und vieles mehr, erfahren Sie bei jeder kriminalpolizeilichen Beratungsstelle oder unter www.polizei-beratung.de. RM/ DH

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Polizeirevier Müllheim
Telefon: 07631/1788-152 oder -153
E-Mail: muellheim.prev.fuegr@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Freiburg
Weitere Storys aus Freiburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg