Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

29.05.2019 – 13:08

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Kupfer und Messing entwendet - Auf frischer Tat ertappt - Heckscheiben eingeschlagen? - Fahrrad entwendet - Unfälle

Aalen (ots)

Aalen: Fahrrad entwendet

In der Zeit zwischen 7.30 und 9 Uhr am Montagmorgen entwendete ein Dieb das schwarze Fahrrad eines 12-Jährigen, das dieser auf dem Fahrradabstellplatz der Uhland-Realschule in der Turnstraße abgestellt hatte. Der Wert des Fahrrads wird auf rund 300 Euro beziffert. Hinweise nimmt das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240 entgegen.

Aalen: Heckscheiben eingeschlagen?

Ein 37-Jähriger steht im Verdacht, in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch die Heckscheibe eines Pkw BMW eingeschlagen zu haben, der in der Eugen-Bolz-Straße abgestellt war. Ein Zeuge hörte wie der Mann wohl gegen 2 Uhr auf der Straße lautstark herumschrie. Unmittelbar danach vernahm der Anwohner einen lauten Schlag und erkannte beim Nachsehen die kaputte Fahrzeugscheibe. Der mutmaßliche Täter, der deutlich betrunken war, konnte rund 150 m weiter angetroffen werden. Höchstwahrscheinlich hat der Mann im Vorfeld gegen 01:50 Uhr bereits in der Karl-Mikeler-Straße an einem PKW die Heckscheibe eingeschlagen. Um weitere Straftaten seinerseits zu vermeiden, wurde der 37-Jährige mit zur Dienststelle genommen, wo er seinen Rausch im Polizeigewahrsam ausschlafen konnte.

Aalen: Parkrempler

Lediglich geringer Sachschaden entstand am Dienstagabend gegen 19.20 Uhr, als ein 40-Jähriger beim Ausparken seines Pkw BMW einen in der Anton-Hegele-Straße abgestellten Pkw Audi beschädigte.

Stödtlen: Wildunfall

Auf der Landesstraße 1070 zwischen Gerau und Stödtlen erfasste ein 19-Jähriger am Dienstagabend gegen 23.35 Uhr mit seinem Pkw Seat ein die Fahrbahn querendes Reh, wobei an seinem Fahrzeug ein Schaden von rund 1000 Euro entstand.

Ellwangen: Fahrzeug gestreift

Auf rund 700 Euro beläuft sich der Sachschaden, den eine 20-Jährige am Dienstagabend gegen 22 Uhr verursachte, als sie mit ihrem Pkw VW einen in der Spitalstraße stehenden Pkw Renault streifte.

Riesbürg: 5000 Euro Sachschaden

An der Einmündung Heinestraße / Schillerstraße übersah ein 42 Jahre alter Lkw-Fahrer am Dienstagabend gegen 18.20 Uhr den Pkw Mercedes Benz eines 23-Jährigen. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei dem beide Fahrer unverletzt blieben, entstand ein Sachschaden von rund 5000 Euro.

Ellwangen: Widersprüchliche Angaben

Auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Siemensstraße kam es am Dienstagnachmittag gegen 16.30 Uhr zum Zusammenstoß zweier Pkw Mercedes Benz und Mini Cooper. Die beiden 55 und 20 Jahre alte Fahrerinnen hatten ihre Pkw zeitgleich rückwärts ausgeparkt und sich gegenseitig übersehen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 1500 Euro.

Wört: Wildunfall

Auf der Verbindungsstraße zwischen Jammermühle und Grobenhof erfasste eine 60-Jährige am Dienstagmorgen gegen 4.30 Uhr mit ihrem Pkw Opel ein die Fahrbahn querendes Reh. Beim Anprall des Tieres entstand am Fahrzeug ein Sachschaden von rund 3000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Kupfer und Messing entwendet

In der Zeit zwischen Mittwochabend 19 Uhr und Donnerstagmittag 12 Uhr entwendeten Unbekannte aus zwei Fässern, die auf einem Firmengelände in der Boppelgasse aufgestellt sind, rund 130 kg Kupfer und rund 70 kg Messing. Der Wert des Diebesgutes wird auf rund 600 Euro geschätzt. Hinweise bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580.

Mutlangen: Radfahrer bei Unfall verletzt

An der Einmündung Wildeck / Burghaldenweg übersah ein 47 Jahre alter VW-Fahrer am Mittwochmorgen gegen 8.20 Uhr einen von rechts kommenden Fahrradfahrer. Er erfasste den 24-Jährigen, wodurch dieser auf den Boden stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. Der Radler wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht; am Fahrzeug des Unfallverursachers entstand ein Sachschaden von rund 1000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Auf frischer Tat ertappt

Gegen 2.40 Uhr am frühen Mittwochmorgen verständigte ein Zeuge die Polizei, nachdem er vom Gelände eines Getränkelagers im Höferlesbach verdächtige Geräusche gehört hatte. Unverzüglich fuhren mehrere Streifenwagen des Gmünder Polizeireviers die Örtlichkeit an und umstellten das Gebäude. Im weiteren Verlauf konnten zwei 38 und 23 Jahre alte Männer vorläufig festgenommen werden, welche zwei Einkaufswäge mit sich führten, in denen sich Leergut befand.

Schwäbisch Gmünd: Kettenreaktion

Rund 12.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall, bei dem am Dienstag kurz vor 17.30 Uhr drei Fahrzeuge beschädigt wurden. Mit ihrem Pkw Ford Fiesta befuhr eine 28-Jährige die Hauptstraße in Hussenhofen stadtauswärts in Richtung Hirschmühle. Um ein vor ihr fahrendes Fahrzeug zu überholen, scherte die junge Frau aus, wobei sie den Pkw Audi A5 eines 63-Jährigen übersah, der seinerseits bereits zum Überholen angesetzt hatte. Nachdem sie dieses Fahrzeug streifte, zog die 28-Jährige aus Reflex ihren Pkw wieder nach rechts und streifte dabei noch den Pkw Hyundai einer 36Jährigen. Alle Fahrzeuginsassen blieben bei dem Unfall unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen