Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

23.04.2019 – 14:48

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Rasenfläche auf Golfplatz durch Motorrad beschädigt - In Autohäuser eingebrochen - Vandalismus - Seil über Fahrbahn - Zeugenaufruf nach Unfall

Rems-Murr-Kreis: (ots)

Leutenbach: Nachtrag zu Verkehrsunfall - Zeugen gesucht

Am Ostermontag, gegen 11:10 Uhr ereignete sich auf der Landesstraße 1127 zwischen Affalterbach und Leutenbach ein Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen. Zur Klärung des Unfallhergangs sucht die Polizei dringend den Fahrer des weißen Lkw, der vor dem Daimler unterwegs war. Dieser wird gebeten, sich mit der Verkehrspolizei unter der Telefonnummer 07904 94260 in Verbindung zu setzen.

Anbei die Ursprungsmeldung:

Ein 34-jähriger Daimler-Lenker befuhr am Montag, gegen 11.10 Uhr die L1127 von Affalterbach in Richtung Leutenbach. Dort wollte er einen vor ihm fahrenden Lkw überholen und fuhr dazu auf die Gegenfahrbahn. Eine entgegenkommende 34-jährige Opel-Lenkerin wollte den Pkw ausweichen und kam hierbei auf den Grünstreifen. Als sie gegenlenkte, kam ihr Pkw ins Schleudern und von der Fahrbahn ab. Dabei überschlug sich der Opel und kam auf dem Dach zum Liegen. Die 34-Jährige zog sich beim Unfall schwere Verletzungen zu und wurde in eine Klinik eingeliefert. Am Opel entstand ein Totalschaden in Höhe von 5000 Euro.

Schorndorf: Einbrüche in Autohäuser - Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Samstagnachmittag, ca. 15 Uhr und Dienstagmorgen, ca. 6 Uhr wurden von insgesamt 12 Fahrzeugen, die im Außenbereich eines Autohauses in der Stuttgarter Straße abgestellt waren, die Kompletträder entwendet. Die Fahrzeuge wurden hierzu auf quadratischen Natursteinen, welche die Täter in der Nähe des Autohauses fanden, aufgebockt. Der Wert der entwendeten Räder liegt bei rund 100.000 Euro. Im gleichen Zeitraum brachen Diebe in ein Autohaus in der Siechenfeldstraße ein und entwendeten hieraus 7 hochwertige Motorräder der Marke BMW, Motorradkleidung und Helme sowie einen Kaffeevollautomaten der Marke Krups. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der Wert der entwendeten Gegenstände auf über 150.000 Euro. In Zusammenhang mit den Taten könnte ein weißer Lieferwagen stehen, der in Tatortnähe aufgefallen ist. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu dem Lieferwagen geben können oder zur genannten Zeit etwas Auffälliges beobachtet haben. Diese werden gebeten, sich persönlich oder unter der Telefonnummer 07181 2040 beim Polizeirevier Schorndorf zu melden.

Winnenden: Sachbeschädigung an Schule

Zwischen Sonntag, 0 Uhr und Dienstag, 6 Uhr wurde der Eingangsbereich der Geschwister-Scholl-Realschule durch bisher Unbekannte beschädigt. Die Täter warfen mehrere Scheiben ein und beschmierten Wände mit Ketchup und Eiern. Der entstandene Sachschaden liegt bei rund 3500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Winnenden unter der Telefonnummer 07195 6940 in Verbindung zu setzen.

Welzheim: Motorrad auf der Grünfläche eines Golf-Clubs

Zwischen Freitagabend, 21 Uhr und Samstagmorgen, 6:30 Uhr wurden zwei Spielbahnen des Golf- und Landclubs Haghof, vermutlich durch ein Motorrad, stark beschädigt. Der unbekannte Fahrer führte auf der Rasenfläche Beschleunigungs- und Bremsmanöver durch, sodass Sachschaden in Höhe von rund 12.000 Euro entstand. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Welzheim unter der Telefonnummer 07182 92810 in Verbindung zu setzen.

Spiegelberg: Elektrokabel über Fahrbahn gespannt

Ein unbekannter Täter spannte am Montagabend an der K1822 rund 25 Meter nach dem Parkplatz Zollstock in Fahrtrichtung Nassach ein Elektrokabel über die Fahrbahn. Eine 51-jährige Autofahrerin, die das Kabel noch rechtszeitig bemerkte und seitlich versetzt unter dem gespannten Kabel hindurchgefahren war, meldete gegen 23.30 Uhr den Vorfall bei der Backnanger Polizei. Eine eingesetzte Polizeistreife entfernte das Kabel umgehend. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem Vorfall aufgenommen. Weitere Zeugen oder mögliche Geschädigte werden gebeten, sich unter Telefon 07151 950-0 bei der Kripo Waiblingen zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell