Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

01.04.2019 – 10:03

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Unfallflucht - Schuss löst sich versehentlich auf Schießstand - Motorradunfälle - Sonstiges

Aalen (ots)

Blaufelden: Mit Reh kollidiert

Mit einem Reh kollidierte der Fahrer eines VW Passat am Montag um 00:30 Uhr. Bei dem Unfall, der sich auf der B290 zwischen Blaufelden und Erpfesweiler ereignete entstand ein Schaden am PKW in Höhe von etwa 1000 Euro. Das Reh wurde schwer verletzt und musste von seinem Leiden befreit werden.

Crailsheim: PKW rollt davon

Ein PKW VW Touran machte sich am Sonntagmittag, kurz vor 15:30 Uhr selbstständig und rollte auf einen Mercedes-Benz. Ein 44-Jähriger stellte seinen VW in der Degenbachstraße auf dem Parkplatz beim See ab und sicherte ihn nicht ordnungsgemäß gegen das Wegrollen. Bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand an jedem Fahrzeug ein Schaden in Höhe von jeweils etwa 500 Euro.

Crailsheim: Motorradfahrerin stürzte

Am Sonntag um kurz vor 15:30 Uhr befuhr ein PKW-Lenker die Bundesstraße 290 von Randenweiler in Richtung Crailsheim. Kurz nach dem dortigen Bahnübergang erkannte der PKW-Lenker eine Radfahrerin, die in den Grünstreifen geriet und stürzte. Aufgrund dessen bremste der Autofahrer sein Fahrzeug ab und hielt an der Einmündung an. Eine nachfolgende 39-jährige Motorradfahrerin erkannte dies zu spät, bremste stark ab und verlor dabei die Kontrolle über ihre Suzuki. Die Krad-Lenkerin stürzte und verletzte sich leicht. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. An ihrem Motorrad entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1500 Euro.

Crailsheim: Schuss löst sich versehentlich auf Schießstand

Am Sonntag kam es kurz vor 12 Uhr zu einem Unfall in einem Schützenhaus im Honhardter Bühl. Aus bislang nicht bekannten Gründen löste sich auf dem Schießstand ein Schuss einer Pistole, welche sich noch im Waffenkoffer befand. Der Schuss durchdrang den Waffenkoffer, eine Tischplatte und traf einen 58-Jährigen in den Fuß. Der Mann wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht, wo ihm das Projektil operativ aus dem Fuß entfernt werden musste. Weitere Ermittlungen durch die Waffenbehörde wurden in die Wege geleitet.

Gaildorf: Rollerfahrer stürzt

Am Sonntag um kurz nach 14 Uhr befuhr ein 15-jähriger Rollerfahrer die Kreisstraße 2662 von Rotenhar in Richtung Schönberg. In einer Haarnadelkurve kurz vor Schönberg verbremste sich der Jugendliche, so dass sein Vorderrad weg rutschte. Anschließend kam er von der Fahrbahn ab und prallte gegen die dortige Leitplanke. Der junge Mann wurde über die Leitplanke geschleudert verletzte sich schwer. Er musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht werden. Am Roller entstand ein Schaden in Höhe von etwa 200 Euro.

Obersontheim: PKW landet im Straßengraben

Am Sonntag um 21:50 Uhr befuhren ein 18 und ein 19-Jähriger hintereinander die Kreisstraße 2610 von Ummenhofen in Richtung Landstraße 1060. Etwa 500 Meter nach Ummenhofen überholte der 18-jährige VW Golf-Fahrer den vorausfahrenden Ford C-Max mit geringem Abstand. Der 19-jährige Ford-Fahrer befürchtete einen Zusammenstoß mit dem VW weswegen er nach rechts auswich. Hierbei kam er ins Bankett und verlor die Kontrolle über seinen Pkw. Beim Versuch abzubremsen kam er vollends von der Fahrbahn ab, durchfuhr den Graben und kam auf der Böschung zum Stehen. An dem PKW entstand dabei ein Schaden in Höhe von etwa 4000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Fichtenberg: Motorradfahrerin prallt gegen PKW

Am Sonntag um 17:30 Uhr befuhr eine 66-jährige Lenkerin einer Suzuki die Landstraße 1066 von Mittelrot in Richtung Unterrot. Etwa 400 Meter nach Mittelrot wollte eine vorausfahrende 75-jährige Opel-Fahrerin nach links in Richtung Heumaden abbiegen. Die Motorradfahrerin erkannte dies nicht und setzte zum Überholen des PKW an. Nachdem die PKW-Fahrerin den Abbiegevorgang bereits eingeleitet hatte, prallte das Kraftrad gegen das Fahrzeugheck. An den Fahrzeugen entstand hierbei ein Schaden in Höhe von etwa 3800 Euro. Verletzt wurde niemand.

Schwäbisch Hall: Radfahrerin stürzt

Am Sonntag um kurz nach 16:30 Uhr befuhr eine 59-jährige Pedelec-Fahrerin den Aschenhausweg in Richtung Dr.-Max-Bühler-Straße. Auf Höhe der Feuerwache wollte sie vom Gehweg auf die Fahrbahn wechseln. Hierbei verlor sie die Kontrolle über ihr Bike und stürzte. Die Dame wurde verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Vellberg: PKW beschädigt und geflüchtet

Am Sonntag um 14:25 Uhr kam es zu einer Unfallflucht in der Eschenauer Straße vor einer dortigen Eisdiele. Ein 64-jähriger Lenker einer Mercedes E-Klasse stand auf dem Parkplatz einer Bank und wartete im PKW. Zeitgleich parkte eine Fahrerin eines schwarzen PKW aus und touchierte den Mercedes am linken hinteren Eck. Der Mercedes-Fahrer stieg nach dem Unfall aus seinem PWK aus. Noch bevor er sich um das Fahrzeug begeben konnte, fuhr die bislang unbekannte Verursacherin stark beschleunigend davon. Die Fahrerin des schwarzen PKW hatte kurze schwarze Haare. Sie hinterließ einen Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Zeugenhinweise in dieser Sache nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 0791 / 4000 entgegen.

Gaildorf: Brand einer Holzlagerstätte

Am Sonntag um 13:22 Uhr wurde der Polizei ein Brand einer Holzlagerstätte auf einem Feldweg bei der Raiffeisenstraße gemeldet. Der Holzstapel wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Die Brandursache ist derzeit noch völlig unklar. Die polizeilichen Ermittlungen hierzu dauern an.

Schwäbisch Hall: PKW prallt gegen Laterne

Beim Ausparken aus einem Kundenparkplatz in der Stuttgarter Straße prallte am Sonntag um 09:45 Uhr ein 32-jähriger Ford-Fahrer gegen einen Laternenmast. Hierbei entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 4000 Euro.

Wallhausen: Motorradfahrer übersehen

Ein 52-jähriger Lenker eines VW Sharan befuhr am Sonntag gegen 15:50 Uhr die Bundesstraße 290 von Wallhausen in Richtung Rot am See. Auf der B290 wollte der Sharan-Fahrer nach links auf einen Feldweg abbiegen. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden 20-jährigen Motorradfahrer. Der Kradfahrer bremste sein Fahrzeug voll ab und versuchte nach links auszuweichen, kollidierte jedoch trotzdem mit dem PKW. Der 20-Jährige stürzte, rutschte über die Straße und prallte auf der Gegenfahrbahn gegen die dortige Schutzplanke. Hierbei wurde der junge Mann schwer verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 11.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell