Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

14.03.2019 – 10:04

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Unfallflüchtiger von Streife gestellt, Sachbeschädigung mit Auto, weitere Unfälle

Aalen (ots)

Kreßberg: Fahrzeug kommt von Fahrbahn ab

Eine 63-jährige Mercedes-Lenkerin wurde bei einem Unfall am Mittwoch gegen 10:15 Uhr leicht verletzt, als sie nach einer scharfen Rechtskurve auf der L2218 zwischen Bergbronn und Neustädtlein einem ein vorausfahrendes Fahrzeug zu spät erkannte und diesem auswich. Die Mercedes-Lenkerin zog ihr Fahrzeug nach rechts, kam von der Straße ab und prallte gegen einen Dolen. Der Sachschaden an dem Mercedes beträgt rund 3.000 Euro.

Kirchberg an der Jagst: Auffahrunfall

Ein 37 jähriger Renault-Lenker übersah am Mittwoch gegen 10:20 Uhr, dass in der Crailsheimer Straße ein 51 Jahre alter Peugeot-Fahre beim Abbiegen auf ein Grundstück auf dieses noch nicht ganz eingefahren war. Der Renault touchierte daher das Heck des Peugeot. Dabei entstand ein Sachschaden von insgesamt 4.000 Euro.

UIntermünkheim-Enslingen: Mit Fahrzeug Sportplatz verwüstet

Ein unbekannter Fahrzeuglenker hat im Brückenweg auf dem dortigen Sportplatz zwischen Dienstag und Mittwoch mit seinem Wagen Kreise gedreht und dabei den Rasen verwüstet. Wie hoch der Sachschaden ist, ist derzeit nicht bekannt.

Die Polizei Schwäbisch Hall bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 0791 400-530.

Michelfeld: Auto kommt von Fahrbahn ab

Zwei 20-jährige Frauen wurden am Mittwoch bei einem Unfall auf der B14 leicht verletzt. Gegen 14:00 Uhr war die 20 Jahre alte VW-Fahrerin von Mainhardt kommend in Richtung Schwäbisch Hall unterwegs. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam sie mit ihrem Wagen im Bereich der Roten Steige nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Böschung und kam letztlich auf der rechten Fahrzeugseite zum Liegen. Fahrerin und Beifahrerin wurden leicht verletzt. Die Feuerwehr Michelfeld war mit drei Fahrzeugen und 13 Kräften vor Ort. Der Sachschaden an dem VW beläuft sich auf etwa 4.000 Euro.

Schwäbisch Hall: Auffahrunfall

Eine 30-jährige Ford-Lenkerin befuhr am Mittwoch gegen 16:30 Uhr den Langen Graben in Richtung Crailsheimer Straße. Hierbei musste sie verkehrsbedingt anhalten. Ein 63 Jahre alter Fiat-Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf den Ford auf. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3500,00 EUR.

Bühlertann: Wildunfall

Ein 56 Jahre alter VW-Lenker befuhr am Mittwoch gegen 22:15 Uhr die L 1060 von Bühlertann-Fronrot in Richtung Rosenberg. Hier kreuzte ein Wildschwein von rechts nach links die Straße und der VW kollidierte frontal mit dem Schwarzkittel. Das Wildschwein wurde dabei getötet. Am VW Golf entstand Schaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.

Fichtenau/ Unterschneidheim-Zöbingen: Unfallflüchtiger von Streife gestellt

Am frühen Donnerstagmorgen fiel einer Streife in Zöbingen gegen 2:00 Uhr ein BMW auf, der ringsherum frische Unfallspuren aufwies. Bei der anschließenden Kontrolle gab der 55 Jahre alte Fahrer an, auf der Autobahn A7 zwischen der Anschlussstelle Dinkelsbühl und der Anschlussstelle Ellwangen in Fahrtrichtung Ulm einen Unfall gehabt zu haben. Auf der Autobahn muss der BMW ins Schleudern gekommen sein und in die Leitplanken geprallt sein. Der Fahrer meldete den Unfall allerdings anschließend nicht, sondern lud sämtliche abgefallenen Fahrzeugteile, wie die hintere Stoßstange, Lichter, Scherben und Plastikteile in seinen verbeulten Wagen und entfernte sich vom Unfallort. Der Sachschaden an dem BMW beläuft sich auf gut 50.000 Euro. Auf den Fahrer kommt nun ein Verfahren wegen Verkehrsunfallflucht zu.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-114
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen