Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

21.01.2019 – 16:18

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Heizöl lief in Kanalisation - Frau sexuell belästigt - Feuerwehreinsatz - Einbrüche - Unfälle

Rems-Murr-Kreis: (ots)

Waiblingen - Hohenacker: Heizöl ausgelaufen

Die örtliche Feuerwehr war am Montagmorgen gefordert, als an einem Tanklastzug Heizöl auslief. Der Fahrer eines Gefahrguttransporters pumpte kurz nach 8 Uhr in der Lessingstraße Heizöl von einem Anhänger zum Triebwagen. Hierbei traten ca. 400 bis 500 Liter Heizöl aus, die sich oberflächlich auf der Straße verteilten und in das Kanalsystem geriet. Umgehend wurden Mitarbeiter beim Klärwerk verständigt, so dass entsprechende Vorkehrungen getroffen werden konnten und ein Riegel im Kanalsystem geschlossen werden konnte. So gelangte nach bisherigen Erkenntnissen kein Öl in die Kläranlage. Fachkundige des Umweltamts vom Landratsamt Rems-Murr verschafften sich vor Ort über die Gefährdungslage einen Überblick. Die Ortsdurchfahrt musste einige Stunden gesperrt und eine örtliche Umleitung eingerichtet werden. Zudem kaum auch ein Ölwaschmobil zur Fahrbahnreinigung zum Einsatz. Die weiteren Ermittlungen zur Ursache werden vom Umweltamt geführt und dauern an.

Weissach im Tal: Fahrrad gewaltsam entwendet

Ein 12-jähriger Radfahrer fuhr am Freitag am Aichholzhof auf dem Fußweg entlang der Weissach. Kurz nach einer Unterführung beim Aichholzhof begegnete er zwei Jugendlichen, die ihm den Weg versperrten. Nachdem der Junge angehalten hatte, sollte er sein Fahrrad an die Jugendliche herausgeben. Bevor der 12-jährige Junge weiterfahren konnte, um der Situation zu entkommen, schlug einer der Jugendlichen dem Kleineren ins Gesicht und entwendete das Fahrrad. Die beiden Tatgenossen flüchteten daraufhin. Von den Dieben liegt folgende Beschreibung vor:

Person 1: 17- 18 Jahre, schwarze Haare, 170 175 groß, Auffälliger Nike-Pulli mit schwarzen Längstreifen am Arm, Aufschrift hinten "Just do it", schwarze Jogginghose, schwarze Turnschuhe, sprach deutsch, dunkler Teint

Täter2: 15-16 Jahre, 160 165 groß, dunkler Teint, schwarze kurze Haare mit mehreren blonden Strähnen, schwarze Bomberjacke, am linken Oberarm ein Reißverschluss und rote Abzeichen

Hinweise nimmt die Kripo Waiblingen unter Tel. 07151/9500 entgegen.

Sulzbach an der Murr: Glätteunfall

Eine 56-jährige Toyota-Fahrerin befuhr am Montagmorgen gegen 8.30 Uhr die B 14 zwischen Berwinkel und Sulzbach. In einer Kurve verlor sie bei Straßenglätte die Kontrolle und Rutschte von der Fahrbahn. Nachdem das Auto gegen einen Stein geprallt war, kippte es zur Seite und kam letztlich wieder auf den Rädern auf der Straße zum Stehen. Die Autofahrerin wurde verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. Ein Mitfahrer blieb unversehrt. Das Auto musste abgeschleppt werden.

Waiblingen: Tasche aus Auto gestohlen

Ein bisher unbekannter Dieb warf in der Nacht vom Samstag auf Sonntag in der Ringstraße, zwischen 19:45 Uhr und 01:45 Uhr die Scheibe an einem Audi ein und stahl eine Tasche von der Rücksitzbank. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Waiblingen (07151 9500) in Verbindung zu setzen.

Schorndorf: Sexuelle Belästigung

Eine 19-jährige Frau wurde am Sonntagnachmittag, gegen 15:30 Uhr, von einem noch unbekannten Mann am Bahnhof angesprochen. Der Mann fasste sich hierbei mehrfach in seine Hose und manipulierte an seinem Glied.

Personenbeschreibung des Täters: Ca. 40 Jahre alt, 1,70 Meter groß, normale Statur, hat dunkle kurze Haare und einen Dreitagebart. Der Mann sprach fließend deutsch. Am Tattag trug der Täter einen schwarz-weiß-grau gemusterten Pullover und eine Jeans. Da sich zum Tatzeitpunkt viele Passanten im Bereich des Bahnhofes aufhielten, ist davon auszugehen, dass es Zeugen zum Vorfall gibt. Diese werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Schorndorf unter der Telefonnummer 07181 2040 in Verbindung zu setzen.

Rudersberg: Kaminbrand löst Feuerwehreinsatz aus

In der Birkenstraße kam es am Samstagabend, gegen 20:50 Uhr, zu einem Feuerwehreinsatz aufgrund eines Kaminbrandes in einem Wohnhaus. Ursächlich hierfür war vermutlich Glanzruß im Kamin. Es entstand allerdings kein Sachschaden und die Feuerwehr konnte nach kurzer Zeit wieder abrücken.

Waiblingen: Auto aufgebrochen

Am Sonntagabend, zwischen 19:30 Uhr und 23:30 Uhr wurde in der Mayenner Straße eine Scheibe an einem geparkten Honda eingeworfen. Ob aus dem Auto auch etwas entwendet wurde oder lediglich die Scheibe beschädigt wurde, ist noch unklar. Zeugen, die etwas beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 9500 zu melden.

Waiblingen: Einbruch in Restaurant

Unbekannte Diebe brachen im Zeitraum zwischen Sonntag, 00:00 Uhr und Montag, 06:30 Uhr in eine Gaststätte am Marktplatz ein. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurden die Räumlichkeiten des Lokals lediglich durchsucht, aber nichts entwendet. Am Restaurant entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Zeugen melden sich bitte beim Polizeirevier Waiblingen unter der 07151 9500.

Waiblingen: Zwei Unfälle mit Sachschaden

Am Montagmorgen kam es zunächst gegen 07:55 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der L 1142 bei der Einmündung Kleinhegnach. Eine 61-jährige Opel-Fahrerin übersah beim Linksabbiegen einen entgegenkommenden Seat. Die 30-jährige Fahrerin des Seat konnte nicht mehr bremsen und es kam zum Zusammenstoß zwischen den beiden Autos. Hierbei entstand Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 11.000 Euro. Gegen 08:20 Uhr übersah ein 55-jähriger BMW-Fahrer die Unfallstelle und fuhr auf den Seat auf. Bei diesem Unfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 7500 Euro. Alle drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, verletzt wurde aber glücklicherweise niemand.

Fellbach: Auffahrunfall auf der Bundesstraße

Zu einem Auffahrunfall kam es am Montagmorgen, gegen 08:35 Uhr, am Ortseingang Fellbach auf der B14. Eine 65 Jahre alte Skoda-Fahrerin übersah, dass der vor ihr fahrende 65-jährige VW-Fahrer aufgrund von Rückstau anhalten musste. An beiden Autos entstand Sachschaden, Gesamtschadenshöhe ca. 7000 Euro. Der Skoda der Verursacherin musste abgeschleppt werden.

Fellbach: Auto aufgebrochen

In der Zeit zwischen Freitag, ca. 16:00 Uhr, bis Montag, ca. 08:00 Uhr, wurde eine Scheibe eines VW aufgebrochen und aus dem Auto Bargeld gestohlen. Das Auto war zur Tatzeit auf einem Firmengelände in der Höhenstraße abgestellt. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Zeugen werden gebeten, sich ans Polizeirevier Fellbach (Tel. 0711 57720) zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell