Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

POL-STD: Zwei Schwerverletze bei Unfall auf der Landesstraße 111 in Stade

Stade (ots) - Am heutigen Nachmittag kam es gegen 15:10 h in Stade auf dem Obstmarschenweg zwischen Stade und ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Freitag, 18.01.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Glätteunfälle ++ Werkzeugdiebstahl ++ Diebstahl aus PKW ++ Landkreis Leer/ Stadt ...

01.01.2019 – 15:59

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Verkehrsunfälle, mehrere Brände

Aalen (ots)

Schwäbisch Gmünd: Verkehrsunfall

Eine 18-jährige Hyundai-Lenkerin befuhr am Montag, gegen 13.05 Uhr, die L 1161 (Buchauffahrt) von Schwäbisch Gmünd kommend in Richtung Bargau und setzte zum Rechtsabbiegen in die Heidenheimer Straße an. Aufgrund unangepasster Geschwindigkeit auf der nassen Fahrbahn rutschte sie beim Abbiegevorgang über die Verkehrsinsel auf die Fahrspur des Gegenverkehrs und kollidierte frontal mit dem dort verkehrsbedingt stehenden Chevrolet eines 52-Jährigen. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich die 18-Jährige leicht. Es entstand eine Gesamtsachschaden in Höhe von 5.000,- Euro.

Riesbürg: alleinbeteiligt von Fahrbahn abgekommen

Montagnachmittag, gegen 14.20 Uhr, war eine 41-Jährige Opel-Fahrerin auf der K 3305 von Pflaumloch in Richtung Goldburghausen unterwegs. Als sie plötzlich einem Hasen ausweichen musste, verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Dieses überschlug sich und kam in einem Acker zum Stehen. Die 41-jährige Frau erlitt leichte Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus verbracht. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 7.000,- Euro.

Ellwangen: Verkehrsunfallflucht

Ein unbekannter Fahrzeuglenker fuhr am Montag, gegen 18.45 Uhr, vermutlich mit einem weißen Transporter oder Kastenwagen von neben der Fahrbahn vom Palais Adelmann auf die Obere Straße ein und riss hierbei einen Betonpfeiler aus der Verankerung, sodass dieser umfiel und gegen einen geparkten Daimler-Kombi prallte. Obwohl an dem Daimler-Benz ein Sachschaden in Höhe von 1.500,- Euro entstanden war, entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort. Das Polizeirevier Ellwangen erbittet Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07961/9300.

Ellwangen: Feuerwehreinsatz

Am Montagabend, gegen 22.20 Uhr, musste die Feuerwehr Ellwangen zu einem Brand in den Kaplan-Renz-Weg ausrücken. Vermutlich aufgrund umherfliegender Böller oder Raketen, waren hinter einer Garage abgelegte Gelbe Säcke in Brand geraten. Das Feuer griff auf die danebenstehende Blaue Tonne sowie drei Fahrräder über und beschädigte die Gebäudewand der Garage. Der Gesamtschaden wird auf 1.500,- Euro geschätzt. Die Freiwillige Feuerwehr Ellwangen war mit 24 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen im Einsatz.

Aalen und Bettringen: Weitere Feuerwehreinsätze wegen Feuerwerk

Am Dienstag, gegen 0.05 Uhr, rückte die Freiwillige Feuerwehr Bettringen mit neun Einsatzkräften und einem Fahrzeug in den Spechtweg in Bettringen aus, weil dort vermutlich aufgrund von Feuerwerkskörpern eine Thuja-Hecke in Brand geraten war.

Ebenso musste gegen 0.20 Uhr von der Feuerwehr ein brennender Altpapiercontainer in der Eugenstraße in Aalen gelöscht werden. Die Feuerwehr Wasseralfingen, welche mit 10 Einsatzkräften und einem Fahrzeug im Einsatz war, hatte das Feuer schnell gelöscht. Ein Übergreifen auf das Wohnhaus konnte verhindert werden. Das Feuer wurde offensichtlich durch Feuerwerksköper entfacht.

In beiden Fällen entstand kein oder nur geringer Sachschaden.

Mutlangen: Gebäudebrand

Durch einen Böller geriet am Dienstag, gegen 02.05 Uhr, die Garage eines Mehrfamilienhauses in der Richard-Wagner-Straße in Brand. Hierbei brannte die Garage vollständig aus und die Flammen griffen teilweise auf das Wohnhaus über. Alle Bewohner konnten das Haus rechtzeitig verlassen und blieben unverletzt. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell gelöscht. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 20.000,- Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Telefon: 07361 580-0
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen