Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Schwäbisch Hall: Betrug und Sachbeschädigungen

Aalen (ots) - Bühlerzell: Vorsicht Betrug! Anrufe durch falschen Bankmitarbeiter

Im Tatzeitraum von Dienstag, 10:00 Uhr bis Donnerstag, 10:00 Uhr gingen bei einem Ehepaar aus Bühlerzell mehrere Anrufe ein, bei denen unter anderem von einem angeblichen Bankmitarbeiter aus der Sparkassenzentrale Frankfurt am Main mit einer Kontosperrung gedroht wurde. Grund dafür seien Geldforderungen eines türkischen Staatsanwaltes, der bei Nichtbezahlung des Betrages mit einem Gerichtsverfahren drohe. Im vorliegenden Fall wurden seitens des Ehepaares 550 Euro über den Bezahlservice "Western Union" in die Türkei überwiesen. Daraufhin folgten weitere Anrufe von einem angeblichen Staatsanwalt und anderen Personen, in denen weiteres Geld gefordert wurde. Die bislang unbekannten Betrüger geben an, die Kontodaten der betroffenen Personen zu kennen. Sie setzen betroffene Personen am Telefon unter Druck und verunsichern diese in der Hoffnung, weitere Zahlungen erwirken zu können.

   -Die Polizei rät, nicht auf die Anrufe einzugehen, sich nicht am 
Telefon einschüchtern zu lassen und ggfs. einfach aufzulegen. 
-Sollten Geldforderungen rechtmäßig sein, müssen diese schriftlich 
eingefordert werden. -Auf keinen Fall sollte Geld an unbekannte 
Empfänger ins Ausland überwiesen werden. --Die Polizei empfiehlt 
zudem,  mit Angehörigen über die Anrufe zu sprechen bzw. sich bei der
Polizei Rat einzuholen. 

Crailsheim: Sachbeschädigung an Anhänger

Im Zeitraum von Mittwochmorgen, 09:00 Uhr bis Donnerstagmorgen, 11:00 Uhr haben unbekannte Täter die Plane eines in der Ellwanger Straße, Einmündung Salzbrunnenstraße abgestellten Anhängers mit mehreren Schnitten beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200-300 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Crailsheim unter Telefon 07951/4800 entgegen.

Rot am See: Über geparktes Auto gelaufen

Am Freitag in den frühen Morgenstunden zwischen 01:00 Uhr und 08:30 Uhr wurde in der Hauptstraße ein VW Polo durch einen bislang unbekannten Vandalen stark beschädigt. Der Täter lief mehrfach über das Fahrzeug und trat weiderholt auf dieses ein. Dadurch entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 5000 Euro. Hinweise auf den Verursacher nimmer der Polizeiposten Rot am See unter Telefon 07955/454 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: