Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Zwei Auffahrunfälle auf den Autobahnen innerhalb einer Stunde

Mönchengladbach, BAB A52 und A61, 12.04.2019, 13:55 Uhr und 14:57 Uhr (ots) - Um 13:55 Uhr wurde die Feuerwehr ...

POL-KA: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Tübingen und des Polizeipräsidiums Karlsruhe

Calw (ots) - (CW) Bad Wildbad - Zwei Beschuldigte in Untersuchungshaft Gegen zwei 66 und 48 Jahre alte ...

FW-NE: Einsturzgefährdetes Haus

Kaarst (ots) - Gegen 22:15 Uhr bemerkten Bewohner eines Mehrfamilienhauses auf der Neusser Strasse ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

05.10.2018 – 14:56

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Unfälle, Diebstahl aus Fahrzeug, Enkeltrickbetrug

Aalen (ots)

Aalen: Omnibus beschädigt Pkw

Am Freitagmorgen wurde gegen 8.40 Uhr im Einmündungsbereich Alte Heidenheimer Straße/Hegelstraße ein geparkter Pkw von einem Omnibus-Lenker gestreift, der sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Die Ermittlungen zum verantwortlichen Fahrer dauern an.

Neuler: Unfallflucht

Auf der Kreisstraße 3333 im Bereich der Schrezheimer Kapelle beschädigte ein unbekannter Fahrzeuglenker zwei Leipfosten, nachdem er in Fahrtrichtung Espachweiler nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war. Die Beschädigungen wurden am Freitagmorgen gegen 8.45 Uhr festgestellt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 400 Euro.

Aalen: Zwei Schwerverletzte nach Unfall

Eine Radfahrerin sowie ein Fußgänger mussten nach einem Unfall am Freitagmorgen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die 35 Jahre alte Frau befuhr gegen 6.45 Uhr den gemeinsamen Fuß- und Radweg entlang der Lettenbergstraße zwischen Affalterried und Hammerstadt. Dabei stieß sie mit einem 20-jährigen Fußgänger zusammen, der ebenfalls in Richtung Hammerstadt unterwegs war. Es entstand zudem geringer Sachschaden.

Bopfingen: LKW beschädigt Streifenwagen

Beim Vorbeifahren an einem geparkten Streifenwagen der Polizei verursachte ein 66-jähriger LKW-Fahrer einen Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro. Der Streifenwagen stand auf dem Verbindungsweg zwischen der Hauptstraße und der Nürnberger Gasse.

Böbingen an der Rems: Autoradio aus PKW gestohlen

Am späten Donnerstagmorgen konnte gegen 11 Uhr ein Zeuge beobachten, wie in der Bahnhofstraße die Scheibe eines Ford-PKWs eingeschlagen und das Radio entwendet wurde. Der noch unbekannte Täter fuhr mit einem PKW Mazda in die Bahnhofstraße und stellte diesen circa 5m von dem Ford entfernt ab. Der Dieb stieg aus seinem Fahrzeug aus, ging zum Ford hinüber, schlug unvermittelt die Scheibe ein, riss das Radio aus der Halterung und fuhr danach wieder davon. Es entstand Sachschaden von circa 200 Euro. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Schwäbisch Gmünd: Unfall beim Abbiegen

An der Einmündung Heidenheimer Straße/Buchauffahrt (L1161) ereignete sich am Donnerstagabend gegen 18:15 Uhr ein Unfall mit Sachschaden in Höhe von 15 000 Euro. Ein 83-jähriger Opel-Fahrer übersah beim Einfahren auf die Buchauffahrt eine in Richtung Bargau fahrende, vorfahrtsberechtigte 44-jährige Renault-Lenkerin. Diese konnte den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Zur Unfallzeit war die Sicht des Opel-Fahrers durch die tiefstehende Sonne eingeschränkt. Beide PKW mussten im Anschluss abgeschleppt werden.

Schwäbisch Gmünd / Bettringen: Enkeltrickbetrüger unterwegs

18.000 Euro erschlichen sich Enkeltrickbetrüger von einer 84-Jährigen am späten Donnerstagnachmittag. Die bislang unbekannten Betrüger riefen ab circa 12:30 Uhr die Seniorin mehrmals an und gaben sich als Ehefrau ihres Neffen aus. Sie gaben an in Zahlungsschwierigkeiten zu sein und dass sie dringend Geld benötigten. Die Seniorin willigte ein, ihnen 18.000 Euro zu Verfügung zu stellen. Das Geld wurde abends durch einen unbekannten Mann an der Wohnadresse abgeholt.

In diesem Fall bittet die Polizei um Mithilfe. Gesucht werden Zeugen, welche die Übergabe des Geldes beobachtet haben oder andere Hinweise auf die Täter geben können. Die Übergabe fand am Donnerstag zwischen 17-18 Uhr im Wohngebiet "Lindenfeld" in Unterbettringen statt.

Gesucht wird ein Mann, circa 1,70m groß, etwas älter als 30 Jahre, mit kurzen schwarzen Haaren. Bekleidet war er mit einem dunklen Anorak und wird als Ausländer beschrieben. Der Mann hat zudem ausländischem Akzent gesprochen. Weiter könnte der Mann mit einem weißen PKW unterwegs gewesen sein. Entsprechende Hinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/3580 entgegen.

Die Polizei rät: Gehen Sie nicht auf Forderungen am Telefon ein. Legen Sie auf und wählen sie die 110. Sprechen sie mit Verwandten über den Anruf. Klären Sie auch Ihre Angehörigen und Bekannten über die Gefahren einer solchen Betrugsmasche auf. Übergeben Sie kein Geld an fremde Personen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell