Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis-Raum Aalen und Ellwangen: Unfälle und Störenfried in Ellwangen

Aalen (ots) - Aalen-Wasseralfingen: Mit Radfahrer kollidiert

Ein 10-jähriger Junge, der am Donnerstag gegen 17.10 Uhr mit seinem Cityroller zwischen zwei geparkten Fahrzeugen auf die Hüttlinger Straße einfuhr, kollidierte mit einem dort fahrenden 52-jährigen Radfahrer. Beide Personen stürzten und verletzten sich leicht. Der Radfahrer wurde vorsorglich in das Ostalbklinikum eingeliefert, das er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Am Fahrrad entstand Sachschaden von ca. 100 Euro.

Aalen-Fachsenfeld: Unfallflucht

Einen Schaden von ca. 2000 Euro hinterließ ein unbekannter Fahrzeuglenker an einem geparkten Pkw Fiat, der am Mittwoch zwischen 14 Uhr und 18 Uhr in der Straße Am Schloss abgestellt war. Hinweise auf den Verursacher bitte an den Polizeiposten Abtsgmünd, Tel. 07366/96660.

Aalen: Unfall beim Einbiegen

Am Donnerstagmittag bog eine 49-jährige Ford-Lenkerin gegen 12.10 Uhr von der Siemensstraße nach rechts in die Robert-Bosch-Straße ein. Dabei missachtete sie die Vorfahrt einer von links heranfahrenden 47-jährigen Audi-Lenkerin und kollidierte mit dieser. 6000 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Ellwangen: 22-jähriger Störenfried

Ein 22 Jahre alter Mann rastete am Donnerstagabend auf dem Polizeirevier Ellwangen aus, indem er herumschrie, Türen durch Tritte beschädigte und Widerstand gegen die Polizisten leistete.

Voraus ging, dass der Asylbewerber gegen 18.30 Uhr auf das Areal der Landeserstaufnahmeeinrichtung gelangen wollte. Der Zutritt wurde ihm jedoch vom Sicherheitsdienst wegen eines bestehenden Hausverbots verwehrt. In der Folge versuchte der Mann über den Zaun der Einrichtung zu steigen, woran er vom Sicherheitsdienst gehindert wurde. Anschließend schüttelte und riss der Mann am Zaun, sodass dadurch ein Element abbrach.

Die hinzugerufenen Polizeibeamten sprachen dem 22-Jährigen einen Platzverweis aus, dem er nicht nachkam. Zur Störungsbeseitigung musste er schließlich in Gewahrsam genommen und auf das Polizeirevier verbracht werden.

Hier verhielt er sich gegenüber den Beamten aggressiv trat immer wieder mit voller Wucht gegen eine Türe des Vorraums, bis schließlich eine Abdeckung des Schließmechanismus wegfiel. Da durch das Verhalten der geordnete Dienstbetrieb erheblich gestört wurde, sollte der Mann in die Gewahrsamszelle gebracht werden. Hiergegen wehrte er sich und randalierte in der Zelle weiter. Auch hier beschädigte er durch Tritte den Schließmechanismus der Türe.

Eine Richterin ordnete den Gewahrsam des Mannes bis zum Freitagmorgen an. Zwischenzeitlich wurde er wieder auf die Straße entlassen. Auf ihn kommen nun eine Kostenrechnung sowie mehrere Strafanzeigen zu.

Tierunfälle im Bereich Ellwangen

Ellwangen: Auf der L 1060 wurde am Donnerstagabend gegen 22.45 Uhr zwischen Röhlingen und Zöbingen kurz nach dem Parkplatz Elberschwenden ein Biber von dem Pkw eines 35-jährigen Audi-Lenker erfasst und getötet. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von ca. 1000 Euro.

Rainau: Mit einem die Fahrbahn der L 1029 querenden Wildschwein kollidierte gegen 21.50 Uhr am Donnerstagabend eine 61-jährige Suzuki-Lenkerin, die von Dalkingen kommend in Richtung Haiserhofen unterwegs war. Das Wildschwein rannte nach der Kollision weiter, am Fahrzeug entstand Schaden von ca. 4000 Euro.

Unterschneidheim: Lkw beschädigt Tankstelle

Beim Einfahren auf ein Tankstellengelände in der Kapellenstraße übersah ein ortsunkundiger Lkw-Lenker am Donnerstagnachmittag gegen 16 Uhr bei der Durchfahrt die Höhenbegrenzung der Tanksäulenüberdachung und beschädigte diese. Dadurch entstand an dieser ein Schaden von ca. 3000 Euro.

Unterschneidheim: Radfahrer leicht verletzt

Leichte Verletzungen zog sich am Donnerstag ein 16-jähriger Radfahrer zu, als er gegen 12.10 Uhr bei Starkregen die Tannhäuser Straße in nördlicher Richtung befuhr. Er rutschte infolge der Witterung mit seinem Rad und wurde dabei von dem Pkw einer gerade überholenden 53-jährigen Pkw-Lenkerin erfasst und zu Boden geworfen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: