Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: 11jähriger Junge aus Winnenden vermisst

Aalen (ots) - Winnenden: Öffentlichkeitsfahndung nach 11jährigem Jungen Seit Freitag, 22.03.2019, fehlt ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

19.09.2011 – 14:22

Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol)

Pol-DHPol: Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol) verabschiedet den 3. Master-Studiengang
Freitag, 23. September 2011

Ein Dokument

Münster (ots)

Termin: Freitag, 23. September 2011 um 10.30 Uhr in Münster-Hiltrup, Zum Roten Berge 18-24, Aula der Hochschule

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

am Freitag, 23. September 2011 um 10.30 Uhr werden die Absolventinnen und Absolventen des dritten Master-Studiengangs "Öffentliche Verwaltung - Polizeimanagement" feierlich verabschiedet.

Die Festansprache hält der Vorsitzende der Ständigen Konferenz der Innenminister und -senatoren der Länder, Boris Rhein, Hessischer Minister des Innern und für Sport. Musikalisch begleitet wird der Festakt durch das Polizeiorchester des Landes Hessen unter der Leitung von Herrn Walter Sachs.

Dieser zweijährige Master-Studiengang baut, nach einer Bewährungszeit und einem strengen Auswahlverfahren, auf die dreijährigen Bachelor-Studiengänge bei den Verwaltungs-Fachhochschulen des Bundes und der Länder auf. Er beginnt im ersten Jahr dezentral beim Bund und in den Ländern und endet nach dem zweiten Studienjahr, das in Münster-Hiltrup absolviert wird. Die "frischen" Polizei-/Kriminalrätinnen bzw. -räte übernehmen bei den Polizeien des Bundes und der Länder Führungsfunktionen.

Zu der Verabschiedung in der Aula der Deutschen Hochschule der Polizei darf ich Sie, die Medien, ganz herzlich einladen. Sofern Sie dieser Einladung nachkommen, darf ich Sie aus organisatorischen Gründen bitten, Ihre Teilnahme kurz (z. B. telefonisch) zu bestätigen. Tel.: 02501/806-230 (Reckers) oder -300 (Frau Bode) Mail: pressestelle@dhpol.de

Das Programm ist als Anlage beigefügt.

Die Reden werden, soweit diese vorliegen, auf Anfrage gerne elektronisch (auch vor dem Festakt) übersandt.

Statistische Daten: 133 Absolventinnen / Absolventen, davon 27 Frauen (20,3 Prozent).

Die Deutsche Hochschule der Polizei ist im Jahr 2008 nach einer gut zweijährigen Gründungsphase aus der 1973 errichteten Polizei-Führungsakademie hervorgegangen (www.dhpol.de).

Mit freundlichen Grüßen

Norbert Reckers

Rückfragen bitte an:

Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol)
Pressestelle
Norbert Reckers M.A.
Telefon: 02501-806-230
Fax: 02501-806-423
E-Mail: pressestelle@dhpol.de
www.dhpol.de

Original-Content von: Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol), übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol)
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol)