Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: 19-jähriger Langenfelder nach Angriff schwer verletzt: Polizei sucht Zeugen - Monheim - 1901093

Mettmann (ots) - In der Nacht zu Samstag (19. Januar 2019) ist ein 19 Jahre alter Langenfelder vor einer ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

10.01.2019 – 10:30

Polizeiinspektion Neubrandenburg

POL-NB: Zeugenaufruf nach drei Wohnungseinbrüchen in Waren; Nachtrag zur PM vom 10.01.2019, 02:06 Uhr

Waren (ots)

Wie bereits berichtet wurde (PM 10.01.2019, 02:06 Uhr) kam es am gestrigen Tag, d. 09.01.2019 in der Zeit von 06:00 Uhr bis ca. 15:40 Uhr zu drei Wohnungseinbrüchen im Stadtgebiet von Waren.

Nach ersten Erkenntnissen verschafften sich der/ die Täter gewaltsam über ein Fenster bzw. Kellerfenster Zugang zu den jeweiligen Häusern. Es wurden Wertsachen wie Schmuck, Bargeld und Handys entwendet. Die genaue Schadenshöhe liegt noch nicht vor.

Im Rahmen der Ermittlungen teilte eine aufmerksame Zeugin mit, dass sie am 09.01.2019 gegen 10:30 Uhr, vom Grundstück des betroffenen Einfamilienhauses in der Springer Straße, eine tatverdächtige männliche Person kommen und in Richtung Ernst-Alban-Straße weggehen sehen hat.

Zur Personenbeschreibung kann gesagt werden, dass der besagte Mann mit einer grauen Winterjacke sowie einer grauen Jogginghose bekleidet war und eine bunte Plastiktüte mit sich führte.

Die Polizei bittet aufgrund der neuen Erkenntnisse um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat die männliche Person mit der angegebenen Personenbeschreibung in der Nähe der Tatorte, speziell im Wohngebiet Waren West, in der Springer Straße oder Ernst-Alban-Straße gesehen und kann nähere Angaben zu dieser Person machen.

Die Beamten der Kriminalkommissariatsaußenstelle in Waren haben die Ermittlungen in allen drei Fällen aufgenommen. Hinweise nimmt die Polizei in Waren unter der Telefonnummer 03991- 176 0 entgegen.

Erstmeldung: POL-NB: Serien von Tageswohnungseinbrüchen in Waren/Müritz

Waren/Müritz Am 09.01.2019 kam es zu einer Serie von Tageswohnungseinbrüchen in Waren Müritz. Unbekannte Täter drangen über ein Fenster im Erdgeschoss in ein Einfamilienhaus in dem Kameruner Weg ein und durchsuchten das gesamte Mobiliar des Wohnhauses. Die Täter entwendeten aus dem Einfamilienhaus Bargeld, Schmuck, Uhren und Handys. Zu der Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. Des Weiteren drangen unbekannte über ein Kellerfenster in ein Einfamilienhaus in der Springer Straße ein und durchsuchten auch dort das gesamte Mobiliar. Über das Stehlgut kann derzeit noch keine Aussage getroffen werden. Einen dritten Tageswohnungseinbruch gab es in der Malchiner Straße. Auch hier drangen die unbekannten Täter über das Kellerfenster in das Einfamilienhaus ein und durchsuchten alle Räume nach möglichen Wertsachen. Eine genaue Schadensaufstellung liegt auch hier noch nicht vor. Der Kriminaldauerdienst aus Neubrandenburg und Anklam führten vor Ort die Ermittlungen und waren zur Spurensuche eingesetzt. Die Ermittlungen dauern gegenwärtig an und die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an die Polizeidienstelle in Waren unter 03991/176-224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden

Rückfragen bitte an:

Kathrin Jähner
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5003
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Neubrandenburg