Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Anklam

31.05.2019 – 12:56

Polizeiinspektion Anklam

POL-ANK: Notrufmissbrauch in Wolgast

Wolgast (ots)

Am 31.05.2019 um 07:35 Uhr wurde durch eine unbekannte männliche Person der Notruf der Polizei 13-mal angerufen. Teilweise wurden die Kollegen am Telefon beleidigt und mehrmals wurde nichts gesagt, jedoch die Notrufleitung blockiert. Durch sofortige Einleitung von Ermittlungsmaßnahmen konnte ein 26 Jähriger Täter aus Wolgast ermittelt werden. Die Rufnummer konnte zweifelsfrei dem Täter zugordnet werden. Eine Befragung des Täters an seiner Wohnanschrift ergab, dass der Täter sich äußerte, er hat nicht angerufen und außerdem ist sein Handy kaputt und er hat es weggeworfen. Der Tatverdächtige stimmte einer Durchsuchung seiner Wohnung zu, bei der das Handy sichergestellt werden konnte und der Beweis, dass von seinem Handy angerufen wurde. Danach reagierte der Täter sehr aggressiv. Der Täter gab an, dass er gesundheitliche Probleme hat. Es wurde die Rettungsleistelle informiert.Durch die Rettungskräfte wurde dieser zur Klinik nach Greifswald zur weiteren medizinischen Behandlung gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Jörg-Peter Käding
Telefon: 03971-2513040
E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Anklam