Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MA: Wiesloch: 30-jährige Ulrike W. vermisst; Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbild; Pressemitteilung Nr. 4

Wiesloch (ots) - Mit einem Lichtbild fahndet die Polizei nach der 30-jährigen Ulrike W. Die Frau wird seit ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-K: 190221-3-K Personenfahndung nach schwerem Raub in Leverkusen-Steinbüchel

Köln (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera vom Tatort sucht die Kriminalpolizei Köln nach einem ...

17.01.2019 – 12:38

Polizeiinspektion Stralsund

POL-HST: Asbestreste auf öffentlichem Kinderspielplatz vergraben - Kriminalpolizei sucht Zeugen

Stralsund (ots)

Wie dem Polizeihauptrevier Stralsund am 10.01.2019 vom Amt für Planung und Bau Abt. Straße und Stadtgrün der Hansestadt Stralsund angezeigt wurde, deckte eine Spielplatzkontrolle am 04.01.2019 eine illegale Müllentsorgung auf dem öffentlichen Kinderspielplatz im Deviner Park in Stralsund auf.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen zum Verdacht des unerlaubtem Umganges mit gefährlichen Abfällen vergruben der oder die bislang unbekannten Täter im Zeitraum um den 04.01.2019 einen halbgefüllten sogenannten "Big Bag" in der Sandspielfläche des Spielplatzes. Darin befanden sich Reste von Tapeten und Bauschutt, die u.a. Bruchstücke von Asbest enthielten. Neben der Bodenverunreinigung hätten die vergrabenen Reste beim Spielen an die Oberfläche gelangen und zu ernsthaften Verletzungen führen können. Sie wurden anschließend fachgerecht entsorgt.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen und bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung. Wer hat um den 04.01.2019 herum im Bereich des Spielplatzes etwas Auffälliges beobachtet? Wer kann in diesem Zusammenhang eine mögliche Täterbeschreibung abgeben? Es ist zu vermuten, dass der oder die Täter den Spielplatz mit einem Fahrzeug befahren haben, um sich der Reste zu entledigen. Hinweise nimmt die Polizei in Stralsund unter 03831/2890-0 sowie bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Öffentlichkeitsarbeit
Stefanie Peter
Telefon: 03831/245 204
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_HST
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiStralsund

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell