Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

POL-WHV: 49-jähriger Wilhelmshavener vermisst - Die Polizei bittet um Zeugenhinweise

Wilhelmshaven (ots) - Seit Montag wird der 49-jährige Rewert Albers vermisst. Bisherige Ermittlungen zu dem ...

05.09.2018 – 11:57

Polizeiinspektion Stralsund

POL-HST: Verkehrsunfall nahe Göhren - Pkw-Insassen alkoholisiert

Göhren (Rügen) (ots)

In der vergangenen Nacht (05.09.2018), gegen 01:10 Uhr, kam es am Kreisverkehr B 196 / L 292 zu einem Verkehrsunfall, der offenbar auf den vorherigen Konsum von Alkohol und auf eine zu schnelle Fahrweise zurückzuführen ist.

Nach gegenwärtigen Erkenntnissen befuhr eine 31-jährige Fahrerin eines Pkw Smart mit einem 28-jährigen Beifahrer die B 196 aus Richtung Baabe kommend und wollte durch den Kreisverkehr in Richtung Thiessow weiterfahren. Beim Durchfahren des Kreisverkehrs verlor die 31-Jährige offenbar aufgrund der überhöhten Geschwindigkeit und des Alkoholeinflusses die Kontrolle über das Fahrzeug, sodass sie zunächst über die Verkehrsinsel fuhr und in der weiteren Folge nach links von der Fahrbahn abkam. Dabei wurden beide Insassen leicht verletzt und im Anschluss ins Krankenhaus nach Bergen gefahren. Hier sollte dann der Atemalkoholtest bei der Pkw-Fahrerin aus Berlin durchgeführt werden, wozu sie jedoch scheinbar aufgrund der Rauschmittelbeeinflussung nicht in der Lage war. Eine Blutprobe wurde der Berlinerin dennoch entnommen.

Sie muss sich nun aufgrund des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. Den Führerschein stellten die Beamten zunächst sicher. Die Atemalkoholkontrolle beim Beifahrer ergab einen Wert von 0,2 Promille in der Atemluft.

Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Sowohl der Schaden am Pkw als auch der an der Verkehrsinsel bzw. den Bordsteinkanten wird insgesamt auf ca. 6.000 Euro geschätzt.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Ilka Pflüger
Telefon: 03831/245-205
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_HST
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiStralsund

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell