Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Nach Zeugenhinweisen: Polizei nimmt mutmaßliche Drogendealer fest

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0214 Nach mehreren Zeugenhinweisen haben Beamte der Polizei Dortmund am Montag ...

POL-LIP: Blomberg. Dealer festgenommen.

Lippe (ots) - Am vergangenen Donnerstag, gegen 17:15 Uhr, wollten Zivilkräfte der Polizei einen 20-Jährigen ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

14.01.2019 – 13:53

Polizeiinspektion Rostock

POL-HRO: Alkoholfahrer bei Verkehrskontrollen gestoppt

Rostock (ots)

Bei Verkehrskontrollen an den ersten beiden Wochenenden im neuen Jahr wurden mehr als 650 Fahrzeugführer im Stadtgebiet Rostock kontrolliert. Auffällig viele Fahrer waren dabei unter Einfluss von Alkohol und/ oder Drogen unterwegs. Allein am letzten Wochenende wurden neun Fahrer gestoppt.

So ist am Samstag ein 39-jähriger Passatfahrer in der Bertold-Brecht-Straße in Evershagen mit 2,0 Promille Atemalkohol in die Gleisanlagen geraten. Nach ca. 400 Metern Fahrt über die Gleise kollidierte der Wagen mit einem Stahlmast. Der Fahrer holte sich dabei u.a. eine blutige Nase. Eine Fahrerlaubnis besaß der 39-Jährige nicht, am Fahrzeug entstand Totalschaden.

1,2 Promille Atemalkohol hatte ein Opelfahrer (55), der in Reutershagen, in der Artur-Becker-Straße gestoppt wurde. Sein Führerschein wurde vor Ort von den Beamten beschlagnahmt.

Ebenfalls unter Alkoholeinfluss war am Sonntag ein Peugeotfahrer im Rostocker Nordosten unterwegs. Gestoppt wurde der 54-Jährige letztendlich an einer Tankstelle in Broderstorf (LK Rostock). Der Atemalkoholtest ergab hier einen Wert von 1,66 Promille.

Unverletzt blieb ein alkoholisierter und offensichtlich auch unter Drogeneinfluss stehender E-Bike-Fahrer, der bereits am Freitagabend trotz eingeschaltetem Blaulicht einen stehenden Streifenwagen rammte. Der 37-Jährige verweigerte den Alkohol- und Drogentest. Das Ergebnis der Blutuntersuchung steht noch aus. In diesem Fall stellten die Beamten auch das E-Bike zur technischen Untersuchung sicher, denn laut eigenem Tacho war der Mann mit dem Elektrofahrrad zuvor 64 km/h schnell gewesen....

Die Verkehrskontrollen werden auch in den kommenden Wochen fortgesetzt.

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeiinspektion Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske
18057 Rostock
Ulmenstr. 54
Telefon: 0381/4916-3041
E-Mail: pressestelle-pi.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps in Echtzeit?
www.twitter.com/polizei_rostock
https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

Original-Content von: Polizeiinspektion Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rostock