Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Ludwigslust

04.03.2019 – 10:07

Polizeiinspektion Ludwigslust

POL-LWL: Brandgefahr in Wohnhaus- hängender Kaminofen stürzte zu Boden

Gallin (ots)

Ein brennender Kaminofen hat sich am Sonntagabend in einem Einfamilienhaus in Gallin aus seiner Wandhalterung gelöst und war zu Boden gestürzt. Dabei entstand eine erheblich Brandgefahr, sodass die Feuerwehr zum Einsatz kam. Feuerwehrleute bargen die über 100 Kilogramm schwere Brennkammer des Ofens, brachten sie ins Freie und löschten das darin lodernde Feuer. Glücklicherweise kam es nicht zum Brandausbruch innerhalb des Hauses, auch Personen wurden nicht verletzt. Nach Angaben des Hauseigentümers hatte sich beim Betreiben des an einer Wand hängenden Kaminofens plötzlich die Verankerung gelöst, worauf die Brennkammer auf den Wohnzimmerboden krachte. Augenscheinlich hatten die Befestigungsschrauben dem Gewicht des Ofens nicht standgehalten. Weiteren Angaben zufolge soll eine Firma diesen Kaminofen vor wenigen Wochen installiert haben. Der durch diesen Vorfall entstandene Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Die Polizei nahm eine Anzeige wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung auf.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Ludwigslust