Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

LWSPA M-V: Bayliner brennt auf dem Claassee

Waldeck/Waren (ots) - In den späten Nachmittagsstunden des heutigen Tages meldeten umsichtige Bürger Rauchentwicklung aus einer Luke im Bugbereich eines ca. 7 m langen Sportbootes auf dem Claassee in Rechlin. Gleichzeitig wurde der Notruf abgesetzt. Die Urlauber handelten weiter sehr umsichtig, in dem sie Boote aus dem Gefahrenbereich zogen, um ein Übergreifen der Flammen zu verhindern. Die eingesetzten Feuerwehren aus Rechlin und Lärz löschten den Brand im Innenraum des Motorbootes. Personen kamen dabei nicht zu Schaden. Der gesamte Innenraum des Bayliners ist erheblich beschädigt. Es besteht der Verdacht der fahrlässigen Brandstiftung. Die Ermittlung der Brandursache erfolgt durch die Kriminalpolizei.

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern
Pressestelle Robert Stahlberg
Telefon: 038208/887-3112
E-Mail: presse@lwspa-mv.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern
Wasserschutzpolizeiinspektion Waren
Telefon: 03991/74730
Fax: 03991 / 7473-226
E-Mail: wspi-waren@lwspa-mv.de
www.facebook.com/WasserschutzpolizeiMV/

Original-Content von: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

Das könnte Sie auch interessieren: