Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Neubrandenburg mehr verpassen.

14.07.2020 – 15:09

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Islamfeindliche Beleidigung in Greifswald

Greifswald (ots)

Am heutigen Tage (14.07.20) ging beim Kontaktbereichsbeamten des Polizeihauptreviers Greifswald eine schriftliche Anzeige per E-Mail ein.

Demnach wurde durch bisher unbekannte Tatverdächtige ein abgetrennter Schweinekopf auf die Fensterbank vor den Gebetsräumen des islamischen Kulturzentrums in der Greifswalder Makarenkostraße abgelegt.

Der KOBB begab sich daraufhin unmittelbar zu dem Vorsitzenden des Vereins und befragte ihn zum Sachverhalt. Der Schweinekopf war bereits am 12.07.20, gegen 03:30 Uhr, durch Muslime aufgefunden worden, welche im Kulturzentrum ihr Gebet verrichteten. Der Kopf sei noch warm gewesen. Dem Beamten konnte ein Foto gezeigt werden, der Schweinekopf war jedoch bereits entsorgt worden. Hinweise auf Tatverdächtige gab es nicht.

Es wurde eine Anzeige wegen des Verdachts der Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen (§ 166 StGB) aufgenommen. Diese Straftat kann mit einer Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft werden.

Die weiteren Ermittlungen übernimmt der Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Anklam.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, wenden sich bitte an die Einsatzleitstelle unter 0395 / 55822224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder an jede andere Polizeidienststelle.

Rückfragen bitte an:

Nicole Buchfink
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Telefon: 0395/5582-2040
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg