Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

FW-BO: Brand im Treppenraum eines Wohnhauses - Abschlussmeldung

Bochum (ots) - Der Einsatz in Bochum Werne konnte um 6.30 Uhr beendet werden. An den knapp dreistündigen ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg

30.03.2019 – 04:45

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Brand eines Strohlagers an der K16 zwischen den Ortschaften Ludorf und Zielow ( LK MSE)

Röbel (ots)

Am 30.03.2019 gegen 03:00 Uhr wurde der Polizei der Brand eines 
Strohlagers an der K14 zwischen den Ortschaften Ludorf und Zielow im 
Landkreis Mecklenburgischen Seenplatte gemeldet. Beim Eintreffen der 
Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr und der eingesetzten 
Polizeibeamten des Polizeirevieres Röbel bestätigte sich der 
Sachverhalt. Ein Strohlager brannte auf einer Länge von 40 Metern in 
voller Ausdehnung. In diesem lagerten ca. 120 - 150 Strohballen. Die 
Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Röbel, Ludorf und Vipperow
begannen sofort mit den Löscharbeiten. Durch diese konnte der Brand 
unter Kontrolle gebracht werden. Der durch das Feuer entstandene 
Sachschaden beläuft sich auf ca. 5000,- EUR. Da  Brandstiftung zum 
gegenwärtigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden kann, wurde 
Anzeige gegen Unbekannt wegen Brandstiftung erstattet. Die 
Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. 
Zeugen, welche zu diesem Sachverhalt  Beobachtungen gemacht haben, 
können sich im Polizeirevier Röbel unter der Telefonnummer 
039931/848-0, in jeder anderen Polizeidienststelle oder über die 
Internetwache der Polizei unter www.polizei.mvnet.de melden.
 
Im Auftrag
 
Jens Unmack
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst
Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell