Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg

20.03.2019 – 05:07

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Schwerer Verkehrsunfall auf der B 104 Nahe Rosenow (LK Mecklenburgische Seenplatte)

Malchin (ots)

Am 19.03.2019 ereignete sich gegen 19:35 Uhr auf der B104, zwischen 
Rosenow und Galenbeck, ein schwerer Verkehrsunfall. Der 27-jährige 
Fahrzeugführer eines VW Transporters befuhr die B104 aus Richtung 
Stavenhagen kommend in Richtung Rosenow. Aus bislang unbekannter 
Ursache geriet dieser plötzlich auf die linke Fahrspur und stieß dort
mit dem entgegenkommenden PKW Mercedes-Benz eines 52-jährigen 
Fahrzeugführers zusammen. In der weiteren Folge kam der VW 
Transporter zunächst nach links von der Fahrbahn ab und anschließend 
im dortigen Straßengraben auf der rechten Fahrzeugseite zum 
Stillstand. 
Der PKW Mercedes drehte sich durch die Wucht des Zusammenpralls, so 
dass dieser mit dem Fahrzeugheck auf die angrenzende Bankette geriet 
und in der weiteren Folge mit einem Straßenbaum sowie einem 
Grenzstein kollidierte. Auch dieser kam auf der rechten Fahrzeugseite
zum Stillstand. 
Der 27-Jährige wurde bei dem Unfall schwer, jedoch nicht 
lebensbedrohlich verletzt. Der 52-jährige Mercedes-Fahrer erlitt 
leichte Verletzungen. Beide konnten ihre Fahrzeuge jedoch 
selbstständig verlassen. Sie wurden zur weiteren medizinischen 
Versorgung ins Klinikum Neubrandenburg verbracht. Die nicht mehr 
fahrbereiten Fahrzeuge wurden durch den angeforderten Abschleppdienst
geborgen. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 33.000 Euro 
beziffert. 
Während des Einsatzes waren neben mehreren Rettungswagen und einem 
Notarzt auch die Freiwilligen Feuerwehren der Ortschaften Rosenow und
Ritzerow vor Ort. 
Zum Zwecke der Unfallaufnahme sowie der Bergung der verunfallten 
Fahrzeuge musste die B104 für ca. 2 Stunden voll gesperrt werden.

Im Auftrag
Holger Bahls
Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst
Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell